FDP verteidigt im Kanton Schwyz zweiten Regierungssitz


News Redaktion
Regional / 27.11.22 12:55

Im Schwyzer Regierungsrat bleibt der Sitz des zurücktretenden Kaspar Michel in freisinnigen Händen. Die Stimmberechtigten haben im zweiten Wahlgang Damian Meier von der FDP zum neuen Regierungsrat gewählt.

Der Polizeikommandant Damian Meier von der FDP wechselt in den Schwyzer Regierungsrat. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Der Polizeikommandant Damian Meier von der FDP wechselt in den Schwyzer Regierungsrat. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Meier kam auf 16'125 Stimmen, seine Herausforderin Ursula Lindauer (GLP) erzielte 11'787 Stimmen. Chancenlos waren Peter Abegg (parteilos/5842 Stimmen) und Jürg Rückmar (Aufrecht Schwyz/1045 Stimmen). Die Wahlbeteiligung betrug 32,85 Prozent, wie die Staatskanzlei mitteilte.

Meier ist Kommandant der Kantonspolizei Schwyz. Politische Erfahrungen sammelte der 48-jährige frühere Primarlehrer und Jurist vor längerer Zeit im Luzerner Kantonsparlament. Er ist Vater von vier Kindern und wohnt mit seiner Familie in Schwyz.

Meier hatte im ersten Wahlgang zwar das absolute Mehr verpasst, sich aber deutlich vor Lindauer platziert. Lindauer ist Verwaltungsjuristin, sie arbeitet im kantonalen Sicherheitsdepartement.

Meier wurde im zweiten Wahlgang von der SVP unterstützt, die GLP-Kandidatin erhielt dagegen den Support der Mitte. Die SP hatte sich nach dem ersten Wahlgang zurückgezogen und auf eine Wahlempfehlung verzichtet.

Die Ersatzwahl wurde nötig, weil die amtierenden Regierungsräte Andreas Barraud (SVP) und Kaspar Michel (FDP) zurücktreten. Die SVP konnte ihren Sitz im ersten Wahlgang vom 25. September auf Anhieb mit dem Schwyzer Gemeindepräsidenten Xaver Schuler verteidigen.

Die Schwyzer Kantonsregierung setzt sich somit parteipolitisch unverändert aus drei Mitgliedern der SVP sowie je zwei der Mitte und der FDP zusammen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

US-Präsident: USA werden Ukraine keine F-16-Kampfjets liefern
International

US-Präsident: USA werden Ukraine keine F-16-Kampfjets liefern

Die USA werden der Ukraine nach Aussage ihres Präsidenten Joe Biden keine F-16-Kampfjets liefern.

Klage gegen Solidaritätszuschlag in Deutschland abgewiesen
International

Klage gegen Solidaritätszuschlag in Deutschland abgewiesen

Der deutsche Bundesfinanzhof hat eine Klage gegen den Solidaritätszuschlag abgewiesen. Die Abgabe ist nicht verfassungswidrig, entschied der IX. Senat des höchsten deutschen Finanzgerichts am Montag. Damit kann die Regierung weiter jährliche "Soli"-Einnahmen in zweistelliger Milliardenhöhe einplanen.

Drei Schutzschirm-Auszahlungen für Grossveranstaltungen
Schweiz

Drei Schutzschirm-Auszahlungen für Grossveranstaltungen

Während der Coronapandemie wurden im Kanton Zürich insgesamt 244 Grossveranstaltungen unter einen finanziellen Schutzschirm gestellt. Beiträge wurden aber nur in drei Fällen ausbezahlt und zwar im Umfang von insgesamt 500'000 Franken. Die Hälfte davon trug der Bund.

Dänemark schafft historischen WM-Triumph
Sport

Dänemark schafft historischen WM-Triumph

Dänemarks Handballer sind zum dritten Mal in Serie Weltmeister. Sie bezwingen in Stockholm den Olympiasieger Frankreich 34:29 (16:15).