FDP-Präsidentin Petra Gössi tritt spätestens Ende Jahr zurück


Roman Spirig
Regional / 14.06.21 20:12

FDP-Präsidentin Petra Gössi tritt zurück. Sie will ihr Mandat spätestens Ende Jahr niederlegen. Das teilte Gössi am Montag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mit.

FDP-Präsidentin Petra Gössi tritt spätestens Ende Jahr zurück (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)
FDP-Präsidentin Petra Gössi tritt spätestens Ende Jahr zurück (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)

Sie wolle sich wieder vermehrt auf ihre berufliche Karriere konzentrieren, begründete sie ihren Entscheid. Sie habe diesen mit der Parteileitung besprochen. Als Nationalrätin werde sie weiterhin tätig sein.

Gössi war in den vergangenen fünf Jahren Präsidentin der FDP.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Feuersbrünste wüten in Mittelmeerländern - Weiter höchste Brandgefahr
International

Feuersbrünste wüten in Mittelmeerländern - Weiter höchste Brandgefahr

In Italien, Griechenland und der Türkei verwandeln verheerende Brände Urlaubsregionen in verkohlte Landschaften.

Womöglich Schiff vor Emiraten entführt - Briten beschuldigen Iran
International

Womöglich Schiff vor Emiraten entführt - Briten beschuldigen Iran

Nur Tage nach einem tödlichen Drohnenangriff auf einen Öltanker wird der Iran nun auch für eine mögliche Schiffsentführung im Golf von Oman verantwortlich gemacht.

E-Bikerin bei Selbstunfall schwer verletzt
Schweiz

E-Bikerin bei Selbstunfall schwer verletzt

Eine 70-jährige E-Bikerin ist am Mittwoch in Weinfelden bei einem Selbstunfall schwer verletzt worden. Sie musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Gewinne sprudeln bei Ölkonzern BP
Wirtschaft

Gewinne sprudeln bei Ölkonzern BP

Nach dem schwierigen Corona-Jahr 2020 geht es für den britischen Öl- und Gaskonzern BP weiter aufwärts. Im zweiten Quartal verdiente das Unternehmen unter dem Strich 3,1 Milliarden Dollar, wie BP am Dienstag in London mitteilte.