Fed-Cup-Team gegen Tschechien und Deutschland


Roman Spirig
Sport / 11.02.20 19:00

Die Schweizer Tennisspielerinnen werden für das Fed-Cup-Finalturnier vom 14. bis 19. April in Budapest den Teams Tschechien und Deutschland zugelost.

Fed-Cup-Team gegen Tschechien und Deutschland (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)
Fed-Cup-Team gegen Tschechien und Deutschland (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)

Die Tschechinnen, die den Fed Cup zwischen 2011 und 2018 sieben Mal gewannen, sind die erklärten Favoritinnen.

In der Auslosung in Budapest figurierte die Schweiz im dritten von drei Töpfen. Deutschland wurde aus dem zweiten, Tschechien aus dem ersten Topf zugelost. Tschechien verfügt in Karolina Pliskova, der aktuellen Nummer 3 der Weltrangliste, und der zweifachen Wimbledon-Siegerin Petra Kvitova (WTA 11) über herausragende Spielerinnen für die Einzel. Gegen die Tschechinnen verlor die Schweiz drei von vier Begegnungen im Fed Cup, zuletzt 2018 in Prag. Gegen das frühere tschechoslowakische Team hatte es weitere vier Niederlagen abgesetzt.

Die nominell besten deutschen Spielerinnen sind Julia Görges (WTA 31) und die dreifache Grand-Slam-Turniersiegerin Angelique Kerber (WTA 20). Im direkten Vergleich führt Deutschland 4:2. Im letzten Duell jedoch, 2016, siegten die Schweizerinnen.

Die Schweiz schaffte am letzten Wochenende den Einzug ins Finalturnier mit Belinda Bencic und Jil Teichmann.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Chauffeur lässt umgekippten Lieferwagen auf der Strasse liegen
Regional

Chauffeur lässt umgekippten Lieferwagen auf der Strasse liegen

Ein Lieferwagen ist bei Kriens-Obernau gegen eine Mauer gefahren und gekippt. Der unbekannte Chauffeur machte sich aus dem Staub und ist flüchtig.

Kioskkonzern Valora hält Umsatz 2019 fast stabil
Schweiz

Kioskkonzern Valora hält Umsatz 2019 fast stabil

Der Kioskkonzern Valora hat im Geschäftsjahr 2019 den Umsatz knapp gehalten. Der operative Gewinn fiel leicht über den Erwartungen aus und unter dem Strich resultierte wegen Sondereffekten ein deutlich höherer Reingewinn.

Klimaaktivisten besetzten Büros von Rohstofffirmen im Genferseeraum
Schweiz

Klimaaktivisten besetzten Büros von Rohstofffirmen im Genferseeraum

Mitglieder der Klimabewegung Extinction Rebellion haben am Montag die Räumlichkeiten mehrerer Rohstoffhandelsunternehmen in Genf und Lausanne besetzt. Sie beschuldigen die Branche, das Klima zu schädigen und die Umwelt zu zerstören.

Drei Teenager rocken Dortmund
Sport

Drei Teenager rocken Dortmund

Der BVB und Doppeltorschütze Erling Haaland sorgen am Dienstag beim 2:1 im Achtelfinal-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain für grosse Emotionen in Dortmund. Ein Teenager-Sturm lässt den BVB träumen.