Fernando Santos als Nationalcoach vorgestellt


News Redaktion
Sport / 24.01.23 17:46

Vladimir Petkovic stand für ein Engagement zur Diskussion, Polens Fussballverband hat nun jedoch den renommierten Portugiesen Fernando Santos als neuen Nationalcoach vorgestellt.

Fernando Santos soll jetzt Polens Nationalmannschaft voranbringen (FOTO: KEYSTONE/EPA/GEORGI LICOVSKI)
Fernando Santos soll jetzt Polens Nationalmannschaft voranbringen (FOTO: KEYSTONE/EPA/GEORGI LICOVSKI)

Der 68-jährige Santos tritt die Nachfolge von Czeslaw Michniewicz an, von dem sich der Verband nach der Weltmeisterschaft im Dezember trennte. Santos führte Portugal 2016 zum EM-Titel in Frankreich. Er trat nach dem Ausscheiden gegen Marokko im WM-Viertelfinal zurück.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kreml unterstützt Abschussprämien für Leopard-Kampfpanzer
International

Kreml unterstützt Abschussprämien für Leopard-Kampfpanzer

Der Kreml unterstützt russische Initiativen zur Zahlung von Prämien für die Erbeutung oder Zerstörung schwerer Waffen aus Nato-Staaten in der Ukraine. Solche Sonderzahlungen könnten die Soldaten noch weiter anspornen, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Mittwoch.

Basel nach spektakulärem 5:3 bei GC im Cup-Viertelfinal
Sport

Basel nach spektakulärem 5:3 bei GC im Cup-Viertelfinal

Der FC Basel hat das Siegen nicht verlernt. Die Mannschaft des unter Druck stehenden Trainers Alex Frei zieht durch ein 5:3 bei den Grasshoppers in die Viertelfinals im Schweizer Cup ein.

Güterzug erfasst zwei Kinder - eines von ihnen tot
International

Güterzug erfasst zwei Kinder - eines von ihnen tot

In Recklinghausen hat ein Güterzug zwei Kinder erfasst. Bei dem Unglück sei ein Kind getötet, das andere schwer verletzt worden, sagte ein Sprecher des Lagezentrums im nordrhein-westfälischen Innenministerium am Donnerstagabend. Die genauen Umstände blieben offen. Details wie etwa das Alter der Kinder waren zunächst unklar.

Niederlande gedenken Opfer der Jahrhundertflut vor 70 Jahren
International

Niederlande gedenken Opfer der Jahrhundertflut vor 70 Jahren

Die Niederlande haben der Opfer der verheerenden Sturmflut vor 70 Jahren gedacht. 1836 Menschen kamen im Südwesten des Landes durch die Flutwelle am 1. Februar 1953 ums Leben. Es war die schlimmste Naturkatastrophe der Niederlande im vergangenen Jahrhundert.