Feuer bei Flachdachsanierung an Wohnhaus in Luzern ausgebrochen


Roman Spirig
Regional / 01.07.19 12:50

Während einer Flachdachsanierung an einem privaten Wohnhaus in der Stadt Luzern ist am Montagvormittag ein Feuer ausgebrochen. 13 Personen mussten evakuiert werden, verletzt wurde niemand. Die Löscharbeiten sind im Gang.

Feuer bei Flachdachsanierung an Wohnhaus in Luzern ausgebrochen (Foto: KEYSTONE /  / )
Feuer bei Flachdachsanierung an Wohnhaus in Luzern ausgebrochen

Der Brandalarm an der Berglistrasse in Luzern sei kurz nach 11 Uhr ausgelöst worden, sagte der stellvertretende Kommandant der Feuerwehr der Stadt Luzern, Markus Portmann, gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA vor Ort.

Das Feuer werde derzeit gelöscht, die Zufahrt zum Brand sei nicht ganz einfach, sagte Portmann.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Über die Masse zum Erfolg? CVP stellt markant mehr Kandidaten auf als 2015
Schweiz

Über die Masse zum Erfolg? CVP stellt markant mehr Kandidaten auf als 2015

Mit grossem Abstand hat die CVP die meisten Kandidaturen für die Nationalratswahlen aufgestellt. Die 702 Personen, die in den Proporzkantonen für die CVP in den Nationalrat einziehen wollen, machen über 15 Prozent aller Kandidaturen aus.

Neue E-Busse für Zug und St.Galler Rheintal
Regional

Neue E-Busse für Zug und St.Galler Rheintal

Die Zugerland Verkehrsbetriebe AG (ZVB) und Bus Ostschweiz AG (BOS) erweitern ihre Flotten um je einen vollelektrischen Batteriebus. Die beiden E-Busse mit dem Namen eCitaro werden in Zug und im St. Galler Rheintal voraussichtlich ab Oktober im Einsatz stehen.

Topstürmer Laine trainiert beim SCB
Sport

Topstürmer Laine trainiert beim SCB

Der finnische Weltklasse-Stürmer Patrik Laine trainiert ab sofort bis auf weiteres beim SC Bern. Der 21-Jährige konnte sich bislang mit den Winnipeg Jets nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen.

Apple und EU-Kommission streiten vor Gericht um 13 Milliarden Euro
Wirtschaft

Apple und EU-Kommission streiten vor Gericht um 13 Milliarden Euro

Im Streit zwischen Apple und der EU-Kommission um die 13 Milliarden Euro schwere Steuernachzahlung in Irland wird es ernst. Die beiden Seiten treffen am Dienstag und Mittwoch mit ihren Argumenten vor dem EU-Gericht aufeinander.