Feuer bei Jugendhaus in Ebikon: Polizei vermutet Brandstiftung


Roman Spirig
Regional / 26.04.21 17:02

In Ebikon LU hat am Freitagnachmittag ein Abstellraum des Jugendhauses Phönix gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer gelegt worden ist, wie sie am Montag mitteilte.

Feuer bei Jugendhaus in Ebikon: Polizei vermutet Brandstiftung (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)
Feuer bei Jugendhaus in Ebikon: Polizei vermutet Brandstiftung (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)

In Brand gesteckt wurde gemäss dem Communiqué ein freistehendes Depot. Die Feuerwehr von Ebikon-Dierikon wurde um 16.30 Uhr alarmiert und konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand, die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Erste Abklärungen hätten ergeben, dass es sich um Brandstiftung handeln dürfte, teilte die Luzerner Polizei mit. Sie suche deswegen nach Zeugen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Künftige Koalitionspartner in Israel unterzeichnen Verträge
International

Künftige Koalitionspartner in Israel unterzeichnen Verträge

Kurz vor der geplanten Vereidigung der künftigen Regierung in Israel haben alle acht Parteien die Koalitionsvereinbarungen unterzeichnet.

Wo Wladimir Putin Ratten jagte – Auf Stadtführung in Petersburg
International

Wo Wladimir Putin Ratten jagte – Auf Stadtführung in Petersburg

Zu Grossereignissen wie der Fussball-EM in St. Petersburg ist Russlands Präsident Wladimir Putin besonders stolz auf seine Heimatstadt. In der bei Touristen beliebten Millionenmetropole am Finnischen Meerbusen gibt es für Interessierte auch Führungen auf den Spuren Putins, der hier vor gut 68 Jahren im ältesten Geburtshaus der Stadt auf die Welt kam. "Klatsch und Tratsch über das Intimleben Putins, über die Zahl seiner unehelichen Kinder gibt es bei mir nicht", sagt Juri Neschinski gleich zum Start. Er sei Historiker mit Doktortitel und stütze sich nur auf Originalquellen.

Verletzte Motorradfahrer bei Unfällen am Klausenpass
Schweiz

Verletzte Motorradfahrer bei Unfällen am Klausenpass

Auf der Klausenpassstrasse ist es am Samstag zu zwei Verkehrsunfällen mit verletzten Motorradfahrern gekommen. Das teilte die Kantonspolizei Uri am Sonntag mit.

Alkoholisierter Lenker verursacht in Kradolf Selbstunfall
Schweiz

Alkoholisierter Lenker verursacht in Kradolf Selbstunfall

In Kradolf TG hat ein alkoholisierter Autofahrer wegen eines Sekundenschlafs einen Selbstunfall verursacht. Er musste seinen Führerausweis abgeben. Verletzt wurde niemand.