Feuer in Gewürzmühle in Hünenberg


News Redaktion
Regional / 06.07.20 17:48

In einer Produktionsfirma ist am Montagnachmittag in einer Gewürzmühle ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen. Beim Brandausbruch befanden sich rund 30 Mitarbeitende im Gebäude, diese konnten sich selbstständig in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr konnte den Brand in einer Gewürzmühle in Hünenberg löschen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Die Feuerwehr konnte den Brand in einer Gewürzmühle in Hünenberg löschen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Die Brandursache sei noch unklar und werde durch den kriminaltechnischen Dienst abgeklärt, teilte die Zuger Polizei mit.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Medikament könnte Sozialverhalten von Autisten normalisieren
Schweiz

Medikament könnte Sozialverhalten von Autisten normalisieren

Autisten haben bekanntlich Schwierigkeiten, sich in andere Menschen hinein zu fühlen und mit ihnen adäquat zu kommunizieren. Dieses Problem lässt sich möglicherweise medikamentös lösen. An der Uni Basel wurde eine Therapie entwickelt. Bei Mäusen wirkt sie schon.

Spital Heiden und Berit Klinik kooperieren in der Orthopädie
Schweiz

Spital Heiden und Berit Klinik kooperieren in der Orthopädie

Am Spital Heiden soll in Zukunft eine orthopädische Abteilung gemeinsam mit der privaten Berit Klinik geführt werden. Dies gaben der Spitalverbund Appenzell Ausserrhoden (SVAR) und die Berit Klinik AG am Mittwoch bekannt.

GDK rät Kantonen je nach Lage zu Maskenpflicht in Läden
Schweiz

GDK rät Kantonen je nach Lage zu Maskenpflicht in Läden

Kantone mit anhaltend hohen Corona-Fallzahlen oder einem beunruhigenden Anstieg von Fällen sollen zusätzliche Massnahmen erlassen, etwa eine Maskenpflicht in Läden. Das empfiehlt der Vorstand der Gesundheitsdirektorenkonferenz (GDK).

Computerspiele-Hersteller Take-Two erhöht Jahresausblick
Wirtschaft

Computerspiele-Hersteller Take-Two erhöht Jahresausblick

Der Computerspiele-Hersteller Take-Two hat seinen Jahresausblick für die Geschäftslage des Unternehmens erhöht. Die geschah aufgrund einer stärkeren Nachfrage während der Coronavirus-Pandemie.