Feuerwehr findet zwei Tote nach Restaurant-Brand in Oberriet SG


Roman Spirig
Regional / 07.10.18 17:14

In Oberriet SG ist in der Nacht auf Sonntag das Restaurant Sonne in Brand geraten und vollständig ausgebrannt. Zwei Personen kamen ums Leben, zwei weitere wurden verletzt.

Feuerwehr findet zwei Tote nach Restaurant-Brand in Oberriet SG  (Foto: KEYSTONE / POLIZEI SG / )
Feuerwehr findet zwei Tote nach Restaurant-Brand in Oberriet SG (Foto: KEYSTONE / POLIZEI SG / )

Das Gebäude brannte kurz nach 3.20 Uhr vollständig aus, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte. Ein Bewohner konnte das Haus selbständig verlassen. Dem anderen kam die Feuerwehr zu Hilfe. Einer von ihnen musste mit der Rega, der andere mit einer Ambulanz ins Spital gebracht werden.

Gegen acht Uhr wurden zwei Personen im Innern des Gebäudes tot aufgefunden. Deren Identität ist noch nicht bekannt. Erfahrungsgemäss könne es mehrere Tage dauern, bis klar sei, um wen es sich bei den Opfern handle, hiess es.

Das ausgebrannte Haus und der Brandschutt würden weiter durchsucht. Parallel dazu laufen weitere Ermittlungen zu allfälligen Personen, welche sich möglicherweise im Haus aufgehalten haben könnten, als der Brand ausbrach.

Zur Zeit werde aber niemand mehr vermisst, teilte die Polizei am Nachmittag mit. Die Löscharbeiten seien abgeschlossen. Die Brandursache ist noch unbekannt. Die Staatsanwaltschaft St. Gallen hat das die Forensik der Kantonspolizei St. Gallen mit der Ermittlung der Brandursache beauftragt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lüthi auch in Motegi ohne Punkte - Aegerter immerhin 13.
Sport

Lüthi auch in Motegi ohne Punkte - Aegerter immerhin 13.

Auch im Grand Prix von Japan blieben die Schweizer Fahrer blass. Tom Lüthi klassierte sich im MotoGP-Rennen in Motegi nur im 20. Rang. In der Moto2-Klasse gab es für Dominique Aegerter als 13. wieder einmal Punkte, nicht so aber für Jesko Raffin (20.).

Marquez verwertet ersten Matchball: Mit Sieg zu siebtem WM-Titel
Sport

Marquez verwertet ersten Matchball: Mit Sieg zu siebtem WM-Titel

Marc Marquez hat in Motegi gleich den ersten Matchball verwertet und sich im Grand Prix von Japan, dem viertletzten Rennen der Saison, mit dem achten Saisonsieg zum neuerlichen MotoGP-Weltmeister gekrönt. Für den 25-jährigen Honda-Werkfahrer und 69-fachen GP-Sieger aus Spanien ist es bereits der siebte WM-Titel, der fünfte in der Königsklasse nach 2013, 2014, 2016 und 2017.

Harry und Meghan legen Kranz an Kriegsdenkmal in Sydney nieder
International

Harry und Meghan legen Kranz an Kriegsdenkmal in Sydney nieder

Prinz Harry hat für die Eröffnung einer Ausstellung an einem Kriegsdenkmal in Sydney seine Militäruniform angezogen. Bei der Zeremonie am Samstag legten Harry (34) und seine schwangere Ehefrau Meghan (37) einen Kranz am Anzac Memorial im Hyde Park nieder.

Kloten verliert auch in der Ajoie
Sport

Kloten verliert auch in der Ajoie

Der EHC Kloten findet in der Swiss-League-Meisterschaft vorerst noch nicht aus der Krise. Die Klotener bezogen in Pruntrut gegen Ajoie mit 2:4 die sechste Niederlage hintereinander.