Feuerwehreinsatz wegen Schwelbrand in Scheune in Menzingen ZG


News Redaktion
Regional / 29.08.21 09:47

In einer Scheune in Menzingen ZG ist am Samstagabend ein Schwelbrand entstanden. Verletzt wurde niemand. Als Brandursache steht die Abstrahlwärme des Auspuffs eines im Innern der Scheune betriebenen Traktors im Vordergrund.

Ein Landwirt in Menzingen konnte den Brand in seiner Scheune vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbständig löschen. Die Feuerwehr entfernte danach die Deckenverkleidung im Umfeld des Brandes und untersuchte die Scheunendecke auf weitere Glutnester. (FOTO: Zuger Poliz)
Ein Landwirt in Menzingen konnte den Brand in seiner Scheune vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbständig löschen. Die Feuerwehr entfernte danach die Deckenverkleidung im Umfeld des Brandes und untersuchte die Scheunendecke auf weitere Glutnester. (FOTO: Zuger Poliz)

Kurz vor 19.00 Uhr bemerkte ein Landwirt Rauch in der Scheune, wie die Zuger Polizei am Sonntag mitteilte. Er trieb das Vieh aus der Scheune und alarmierte die Feuerwehr. Anschliessend konnte er den Brand im Deckenbereich vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbständig löschen.

Die Feuerwehr entfernte danach die Deckenverkleidung im Umfeld des Brandes und untersuchte die Scheunendecke auf weitere Glutnester. Es wurden weder Personen noch Tiere verletzt. Der Sachschaden an der Scheune kann noch nicht beziffert werden.

Im Einsatz standen rund 60 Mitarbeitende der Feuerwehren Neuheim, Menzingen und der Stützpunktfeuerwehr Zug (FFZ), der Feuerwehrinspektor sowie Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug und der Zuger Polizei. Während des Feuerwehreinsatzes war die Neudorfstrasse zwischen Menzingen und Finstersee im Bereich Harget nur einspurig befahrbar.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weltweite Rüstungsverkäufe trotz Pandemie weiter gestiegen
International

Weltweite Rüstungsverkäufe trotz Pandemie weiter gestiegen

Die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie haben kein Loch in die Kassen der führenden Rüstungskonzerne der Welt gerissen. Im Gegenteil: Die 100 grössten Waffenverkäufer der Erde haben im Jahr 2020 Rüstungsgüter und Militärdienstleistungen im Wert von 531 Milliarden US-Dollar verkauft, was einem währungsbereinigten Anstieg um 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entsprach. Das teilte das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri in einem am Montag veröffentlichten Bericht mit. Zwar handelte es sich demnach um den geringsten Anstieg seit drei Jahren, allerdings um den sechsten jährlichen Zuwachs in Folge.

Chinas Aussenhandel boomt - aber Wirtschaftswachstum langsamer
Wirtschaft

Chinas Aussenhandel boomt - aber Wirtschaftswachstum langsamer

Chinas Aussenhandel boomt: Zwar haben die Exporte etwas an Dampf verloren, doch übertreffen seine Importe die Erwartungen.

Olaf Scholz neuer deutscher Bundeskanzler - Kabinett vereidigt
International

Olaf Scholz neuer deutscher Bundeskanzler - Kabinett vereidigt

Der Sozialdemokrat Olaf Scholz ist neuer deutscher Bundeskanzler. Er wurde am Mittwoch zum Nachfolger von Angela Merkel (CDU) gewählt, die nach vier Amtszeiten auf eine erneute Kandidatur bei der Bundestagswahl verzichtet hatte und sich aus der aktiven Politik zurückzieht.

Kanton Zürich meldet so viele positive Covid-19-Tests wie noch nie
Schweiz

Kanton Zürich meldet so viele positive Covid-19-Tests wie noch nie

Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich hat am Dienstag mit 1930 positiv ausgefallenen Covid-19-Tests in den letzten 24 Stunden einen neuen Rekordwert vermeldet. Der bisherige Höchstwert von 1642 Fällen stammte vom 6. November des Vorjahres.