Feuerwehrmann in Sitten bei Explosion nach Container-Brand verletzt


News Redaktion
Schweiz / 21.11.20 15:58

Beim Brand eines Containers hat sich am Freitagabend in Sitten ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Während der Löscharbeiten war es zu einer starken Explosion gekommen, wie die Walliser Kantonspolizei am Samstag mitteilte.

Bei den Löscharbeiten eines brennenden Container kam es am Freitagabend in in Sitten zu einer starken Explosion. Ein Feuerwehrmann wurde dabei leicht verletzt. (FOTO: Kantonspolizei Wallis)
Bei den Löscharbeiten eines brennenden Container kam es am Freitagabend in in Sitten zu einer starken Explosion. Ein Feuerwehrmann wurde dabei leicht verletzt. (FOTO: Kantonspolizei Wallis)

Der Brand eines Containers bei einer Schreinerei in der Region Les îles in Sitten war der Kantonspolizei nach eigenen Angaben um 20:35 Uhr gemeldet worden. Bei einer starken Explosion während der Löscharbeiten sei dabei ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden.

Die Kantonspolizei unter der Leitung der Staatsanwaltschaft nahm in der Folge Ermittlungen auf. Erste Ergebnisse deuteten darauf hin, dass die Explosion durch einen Luftbehälter im Innern des Containers ausgelöst worden seien, heisst es in der Medienmitteilung. Die Untersuchung der genauen Brandursachen werde fortgesetzt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schlägt jetzt die Stunde der neuen Generation?
Sport

Schlägt jetzt die Stunde der neuen Generation?

Novak Djokovic und Rafael Nadal beziehen beim Saisonfinale ungewöhnliche Niederlagen. Die Herausforderer rücken näher und dürfen mehr denn je auf eine neue Ära hoffen.

Regeln für Spielverschiebungen verschärft
Sport

Regeln für Spielverschiebungen verschärft

Die 20 Vereine der Swiss Football League beschliessen mit einer Gegenstimme eine Neuregelung für Gesuche von Spielverschiebungen.

Investor: Russischer Impfstoff 2021 für halbe Milliarde Menschen
International

Investor: Russischer Impfstoff 2021 für halbe Milliarde Menschen

Russland will im kommenden Jahr für eine halbe Milliarde Menschen seinen Corona-Impfstoff "Sputnik V" international auf den Markt bringen.

Selbstunfall am Oberalppass fordert vier Verletzte
Schweiz

Selbstunfall am Oberalppass fordert vier Verletzte

Ein Selbstunfall auf der Oberalpstrasse in Rueras GR hat am Samstagmittag vier Verletzte gefordert. Der Unfallverursacher war mit Sommerpneus unterwegs gewesen und ins Rutschen geraten.