Fiala glänzt mit drei Skorerpunkten


News Redaktion
Sport / 12.02.20 06:55

Kevin Fiala ist derzeit in einer beneidenswerten Form. Beim 4:0-Heimsieg seiner Minnesota Wild gegen die Vegas Golden Knights ist der Schweizer NHL-Stürmer gleich an drei Toren beteiligt.

Kevin Fiala (Zweiter von links) freut sich mit seinen Teamkollegen beim 4:0-Heimsieg von Minnesota gegen Dallas (FOTO: KEYSTONE/AP/Richard W. Rodriguez)
Kevin Fiala (Zweiter von links) freut sich mit seinen Teamkollegen beim 4:0-Heimsieg von Minnesota gegen Dallas (FOTO: KEYSTONE/AP/Richard W. Rodriguez)

Im Schlussdrittel erhöhte Fiala mit seinem 14. Saisontreffer auf 3:0. Der 23-jährige Uzwiler verwertete einen Abpraller und sorgte damit für die Vorentscheidung. Beim 2:0 und 4:0 liess er sich ausserdem einen Assist gutschreiben. Fiala, der als bester Spieler der Partie ausgezeichnet wurde, punktete damit im fünften Spiel in Folge und steht nach 51 Saisonspielen bei 38 Skorerpunkten.

Minnesota machte in der Western Conference weiter Boden gut und näherte sich nach dem vierten Sieg aus den letzten fünf Spielen den Playoff-Plätzen.

Weiter auf Playoff-Kurs befindet sich Gaëtan Haas mit den Edmonton Oilers. Das Team des Jurassiers bezwang die Chicago Blackhawks daheim 5:3. Während Haas ohne Skorerpunkt blieb, glänzte der deutsche Liga-Topskorer Leon Draisaitl mit einem Tor und drei Assists.

Niederlagen setzte es für Nino Niederreiter mit den Carolina Hurricanes (1:4 in Dallas) und Mirco Müller mit den New Jersey Devils (3:5 gegen Florida) ab. Während Denis Malgin bei Florida überzählig war, fehlte Nico Hischier den Devils wegen einer Knieverletzung im vierten aufeinanderfolgenden Spiel. Auch Luca Sbisa verpasste die 1:4-Niederlage seiner Winnipeg Jets gegen die New York Rangers wegen einer Knieverletzung.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Corona-Anstieg: Tschechischer Gesundheitsminister zurückgetreten
International

Corona-Anstieg: Tschechischer Gesundheitsminister zurückgetreten

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen hat der tschechische Gesundheitsminister Adam Vojtech seinen Rücktritt erklärt. Er wolle neuen Raum für die Lösung der Krise eröffnen, sagte der 33-Jährige am Montag. Zuvor hatte die Kritik am Krisenmanagent der Regierung aus Populisten und Sozialdemokraten an Schärfe zugenommen. Die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen war am vorigen Donnerstag auf den bisherigen Rekordwert von knapp 3130 gestiegen.

Demonstration ohne Masken: Zürcher Polizei trägt Teilnehmer weg
Schweiz

Demonstration ohne Masken: Zürcher Polizei trägt Teilnehmer weg

In Zürich haben am Samstagnachmittag rund 500 Personen gegen die "Corona-Lüge" und die Corona-Schutzmassnahmen demonstriert. Weil die Teilnehmer die Maskenpflicht nicht einhielten, griff die Polizei ein. Sie kontrollierte, trug Teilnehmer fort und wies Personen weg.

Bülach: Vandalen beschädigen Spitex-Fahrzeuge
Schweiz

Bülach: Vandalen beschädigen Spitex-Fahrzeuge

Unbekannte Vandalen haben die Spitex Bülach ins Visier genommen. Innerhalb von knapp zwei Wochen wurden sieben Fahrzeuge beschädigt, die nachts auf einem Parkplatz abgestellt waren.

Lugano startet mit verdientem Sieg in die Saison
Sport

Lugano startet mit verdientem Sieg in die Saison

Der FC Lugano feiert zum Auftakt der Super League einen verdienten Heimsieg. Die Tessiner setzen sich dank einer starken ersten Halbzeit gegen Luzern mit 2:1 durch.