Finalturnier des Billie Jean King Cup nicht in Budapest


News Redaktion
Sport / 04.05.21 13:52

Das Finalturnier im Billie Jean King Cup findet nicht in Budapest statt. Der ungarische Tennisverband zog sich als Veranstalter zurück. Der Internationale Tennisverband ITF sucht einen Ersatzort.

Im Februar 2020 qualifizierte sich die Schweizer Mannschaft für das Finalturnier: Damals hiess der Wettbewerb noch Fed Cup und der Event war im April in Budapest terminiert (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Im Februar 2020 qualifizierte sich die Schweizer Mannschaft für das Finalturnier: Damals hiess der Wettbewerb noch Fed Cup und der Event war im April in Budapest terminiert (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Der Höhepunkt des im letzten Jahr umbenannten Fed Cup musste in den letzten Monaten zweimal verschoben werden. Derzeit ist kein Datum für die Durchführung des einwöchigen Events, für den sich auch die Schweiz als einer von zwölf Teilnehmern qualifiziert hat, bestimmt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

USA lassen Biontech/Pfizer-Impfstoff für 12- bis 15-Jährige zu
International

USA lassen Biontech/Pfizer-Impfstoff für 12- bis 15-Jährige zu

Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat den Corona-Impfstoff des deutschen Impfstoffherstellers Biontech und seines US-Partners Pfizer auch für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren zugelassen.

Verzweifelter Kampf hier, Prestigesache dort
Sport

Verzweifelter Kampf hier, Prestigesache dort

Am letzten Wochenende hat sich die Lage für den Neunten Vaduz in der Super League mit einer Niederlage verschlechtert. Um den Rückschlag wettzumachen, müsste Vaduz am Samstag in Lugano gewinnen.

15 Verbände und Organisationen fordern Verzicht auf Bypass-Projekt
Regional

15 Verbände und Organisationen fordern Verzicht auf Bypass-Projekt

15 Verbände und Organisationen fordern vom Bund und Kanton Luzern, die Notbremse zu ziehen und die Planung der Luzerner Stadtumfahrung Bypass abzubrechen. Das Projekt untergrabe die Klimaziele und sorge für massiv mehr Autoverkehr in der Region Luzern, argumentieren sie.

Nach der Schule der Tod - Mehr als 50 Opfer bei Anschlag in Kabul
International

Nach der Schule der Tod - Mehr als 50 Opfer bei Anschlag in Kabul

Hasiba schüttelt den Kopf. Immer wieder hat sie versucht, die "Löcher" zu schliessen. Mit Spachtelmasse, mit Baumwolle, mit Klebeband.