Firefox-Entwickler Mozilla streicht rund ein Viertel der Jobs


News Redaktion
Wirtschaft / 12.08.20 09:06

Der Firefox-Entwickler Mozilla streicht als Folge der Corona-Krise etwa jeden vierten Arbeitsplatz. Gleichzeitig will das Unternehmen sein Geschäft mit der beschleunigten Entwicklung neuer Dienste ausbauen.

Der Fuchs muss abspecken. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Der Fuchs muss abspecken. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Rund 250 Mitarbeiter verlieren ihre Jobs, der Standort in Taiwan wird geschlossen, kündigte Mozilla-Chefin Mitchell Baker am Dienstag (Ortszeit) an. Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie hätten den Umsatz erheblich gedrückt, räumte Baker ein.

Eine zentrale Einnahmequelle von Mozilla ist ein Deal mit Google: Der Internet-Konzern bezahlt dafür, dass seine Suchmaschine im Firefox-Webbrowser voreingestellt wird. Google meldete für das vergangene Quartal einen Rückgang der Online-Werbeerlöse.

Bei den neuen Diensten will sich Mozilla unter anderem auf Datenschutz-Angebote für Internet-Nutzer fokussieren, wie Baker ankündigte. Investitionen in Angebote für Software-Entwickler sollen dagegen zurückgefahren werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Djokovic und Thiem fordern Nadal in der Pariser Tennis-Blase
Sport

Djokovic und Thiem fordern Nadal in der Pariser Tennis-Blase

Mit dem French Open startet am Sonntag das zweite Grand-Slam-Turnier nach der Corona-Pause. Rafael Nadal peilt seinen 13. Triumph an, unter ungewohnten Vorzeichen und mit zwei starken Herausforderern.

Stimmvolk muss sich zum bilateralen Weg äussern
Schweiz

Stimmvolk muss sich zum bilateralen Weg äussern

Heute Sonntag kommen fünf eidgenössische Vorlagen zur Abstimmung. Es geht um Kampfjets, Kinder und Wölfe. Im Zentrum steht aber einmal mehr die Europafrage.

Rischer Stimmvolk sagt im zweiten Anlauf Ja zu Binzmühle-Sanierung
Regional

Rischer Stimmvolk sagt im zweiten Anlauf Ja zu Binzmühle-Sanierung

Der Hof Binzmühle in Risch mit seinen drei Gebäuden Remise, Mühle und Mittelhaus kann für 7,7 Millionen Franken saniert werden. Nachdem das Stimmvolk einen ersten Baukredit im November 2019 abgelehnt hatte, ist die Vorlage am Sonntag mit einem Ja-Stimmenanteil von 68 Prozent durchgekommen.

Schwyzer Regierungsrat hält an laufender Neuschätzung fest
Regional

Schwyzer Regierungsrat hält an laufender Neuschätzung fest

Im Kanton Schwyz soll die laufende landwirtschaftliche Neuschätzung ohne nachträgliche Genehmigung durch den Kantonsrat fortgesetzt werden. Künftige Neuschätzungen sollen aber vom Parlament beschlossen werden.