FIS Skisprung Weltcup 2021


Lars Müller
Events / 18.12.21 16:25

Der FIS Skisprung Weltcup Engelberg am 18./19. Dezember 2021 wird wieder mit Publikum vor Ort ausgetragen. Auf der grössten Naturschanze der Welt findet der letzte Formtest vor der weltbekannten Vier-Schanzen-Tournee statt und verwandelt das Dorf während des Weltcup-Wochenendes in eine riesige Skisprung-Party.

Programm FIS Skisprung Weltcup 2021

Freitag, 17. Dezember 2021
14.45 Uhr           Offizielles Training (2 Durchgänge)
17.00 Uhr           Qualifikation

Samstag, 18. Dezember 2021
15.00 Uhr           Probedurchgang
16.00 Uhr           1. Durchgang
anschliessend   Finaldurchgang und Siegerehrung

Sonntag, 19. Dezember 2021
14.30 Uhr           Qualifikation
16.00 Uhr           1. Durchgang 
anschliessend   Finaldurchgang und Siegerehrung

Änderungen vorbehalten gemäss FIS Startzeiten-Koordinierung. Zeitverschiebungen sind möglich.


Tickets

Das Skispringen 2020 wird wohl definitiv in die Geschichte eingehen. Das erste Mal musste aufgrund der Covid-19-Situation der FIS Skisprung Weltcup Engelberg ohne Zuschauer durchgeführt werden. Wir sind aber voller Hoffnung und Zuversicht, dass wir dieses Jahr wieder viele strahlende Zuschauer und Skisprungfans bei uns auf dem Gelände begrüssen dürfen.

Sind Sie dieses Jahr wieder live dabei, wenn die weltbesten Skispringer in Engelberg auf Weitenjagd geht. Sichern Sie sich schon heute eines der begehrten Tickets für das einzige Gastspiel vom Viessmann FIS Skisprung Weltcup am 18. und 19. Dezember 2021 in der Schweiz. Werden Sie Zeuge, wer als Favorit zur legendären Vierschanzentournee anreist.

Der Ticketverkauf hat gestartet. Tickets für den FIS Skisprung Weltcup Engelberg sind ab jetzt auf Ticketcorner erhältlich.


FIS Skisprung Weltcup 2021 (Foto: KEYSTONE /  / )
FIS Skisprung Weltcup 2021
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Spielsüchtiger Ex-Pfarrer von Küssnacht SZ soll ins Gefängnis
Regional

Spielsüchtiger Ex-Pfarrer von Küssnacht SZ soll ins Gefängnis

Der ehemalige katholische Pfarrer von Küssnacht SZ, dem vorgeworfen wird, fremdes Geld im Casino verspielt zu haben, soll drei Jahre ins Gefängnis. Die Luzerner Staatsanwaltschaft hat ihn wegen gewerbsmässigem Betrug angeklagt.

Schweizer Aktienmarkt sackt wegen neuer Corona-Variante ab
Wirtschaft

Schweizer Aktienmarkt sackt wegen neuer Corona-Variante ab

Der Wochenschluss am Schweizer Aktienmarkt fällt tiefrot aus. Eine neue Covid-Variante aus Südafrika sorgt für starke Verunsicherung.

Winterthur: Mann hantiert mit Waffe und löst Polizeieinsatz aus
Schweiz

Winterthur: Mann hantiert mit Waffe und löst Polizeieinsatz aus

Ein 71-Jähriger hat am Donnerstagnachmittag in Winterthur vor einem Mehrfamilienhaus mit einer Waffe hantiert. Der Schweizer wurde verhaftet, verletzt wurde niemand.

Interpol wählt Al-Raisi trotz Foltervorwürfen zu neuem Chef
International

Interpol wählt Al-Raisi trotz Foltervorwürfen zu neuem Chef

Trotz Foltervorwürfen hat die internationale Polizeiorganisation Interpol einen Generalmajor aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ahmed al-Raisi, zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Al-Raisi war bislang Generalinspekteur beim dortigen Innenministerium.