Fische verenden wegen Gülle im Stigegrabe in Uffikon LU


Roman Spirig
Regional / 27.11.20 18:20

Weil ein Bauer unsachgemäss mit Gülle umging, ist es am Donnerstag im Stigegrabe in Uffikon LU zu einem Fischsterben gekommen. Wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte, wurde ein Gülleschieber nicht ganz geschlossen. Darauf lief Jauche aus und ergoss sich über eine Wiese und die Kantonsstrasse in das Gewässer.

Fische verenden wegen Gülle im Stigegrabe in Uffikon LU (Foto: KEYSTONE /  / )
Fische verenden wegen Gülle im Stigegrabe in Uffikon LU

Die Gewässerverschmutzung habe zu einem Fischsterben in noch nicht abschätzbarem Ausmass geführt, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr habe eine Sperre errichtet und das verschmutzte Wasser abgepumpt.

Die Kantonsstrasse zwischen Uffikon und Knutwil LU war während rund drei Stunden gesperrt. Im Einsatz standen 31 Angehörige der Feuerwehr Hürntal und Mitarbeiter der Fischereifachstelle der Dienststelle Landwirtschaft und Wald des Kantons Luzern.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fontanive als Einzige in den Top 10
Sport

Fontanive als Einzige in den Top 10

Martina Fontanive sorgt am Bob-Weltcup in Königssee am Sonntag für das beste Schweizer Ergebnis.

Vierter Sieg im vierten Spiel diese Saison des ZSC gegen Freiburg
Sport

Vierter Sieg im vierten Spiel diese Saison des ZSC gegen Freiburg

Die ZSC Lions haben mit Gottéron einen neuen Lieblingsgegner gefunden. 5:0 gewinnen die Lions in Freiburg - bereits der vierte Sieg gegen Freiburg in dieser Saison.

Luzerner Junge CVP entscheidet sich für Namenswechsel
Regional

Luzerner Junge CVP entscheidet sich für Namenswechsel

Die Kantonalpartei der Luzerner JCVP wird neu zur "Die Junge Mitte Kanton Luzern". Die Mitglieder entschieden sich an einer ausserordentlichen Generalversammlung für den Namenswechsel, wie ihn die Schweizerische JCVP bereits vollzogen hat.

Weinfach - Erweitert euer Weinwissen

Weinfach - Erweitert euer Weinwissen

Mit «Weinfach» bieten wir «süffige» Unterhaltung vom Feinsten mit einem bunten Mix aus Anekdoten aus dem Weinuniversum. Ein Mal pro Monat onair oder als Podcasts zum Nachhören.