Fitbit verkauft mehr Geräte nach Ankündigung des Google-Deals


Roman Spirig
Wirtschaft / 21.02.20 14:11

Die Aussicht, dass alle Fitbit-Daten bei Google landen könnten, schreckt Kunden des Fitnessband-Spezialisten vorerst nicht ab. Im letzten Quartal steigerte die Firma den Absatz ihrer Bänder und Computer-Uhren im Jahresvergleich um 15 Prozent auf 16 Millionen Geräte.

Fitbit verkauft mehr Geräte nach Ankündigung des Google-Deals (Foto: KEYSTONE / AP / RICHARD DREW)
Fitbit verkauft mehr Geräte nach Ankündigung des Google-Deals (Foto: KEYSTONE / AP / RICHARD DREW)

Eine zentrale Rolle spielten dabei auch Rabatte und ein Umbau des Produktangebots hin zu günstigeren Geräten. Das Umsatz sank entsprechend um zwölf Prozent auf gut 502 Millionen Dollar.

Dabei wurden 39 Prozent der neuen Geräte von aktuellen Kunden gekauft, wie Fitbit in der Nacht zum Freitag mitteilte. Unterm Strich machte Fitbit im vierten Quartal einen Verlust von rund 121 Millionen Dollar - nach gut 15 Millionen Dollar Gewinn ein Jahr zuvor.

Im gesamten vergangenen Jahr wuchsen die Verluste von Fitbit von 49 auf 132 Millionen Dollar an. Der Umsatz sank 2019 um fünf Prozent auf 1,43 Milliarden Dollar.

Google hatte die Pläne zur Übernahme von Fitbit für gut zwei Milliarden Dollar Anfang November bekanntgegeben. Dabei hiess es, dass Daten des Fitness-Spezialisten nicht für personalisierte Werbung verwendet werden sollen. Europäische Datenschützer warnten diese Woche mit Blick auf das Vorhaben, dass eine weitere Ansammlung von Nutzer-Informationen in der Hand eines grossen Tech-Unternehmens ein Risiko für den Schutz der Privatsphäre darstelle.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Urner Landratskommission weist Finanz- und Lastenausgleich zurück
Regional

Urner Landratskommission weist Finanz- und Lastenausgleich zurück

Der Urner Regierungsrat soll die von ihm vorgelegte Revision des Finanz- und Lastenausgleichs überarbeiten. Die vorberatende Parlamentskommission verlangt, dass er in zwei Punkten, die die Gemeinden mehr belasten, über die Bücher geht.

Hockey-Erinnerungen in der Zwangspause: Zugs einziger Titel
Sport

Hockey-Erinnerungen in der Zwangspause: Zugs einziger Titel

In den ersten zwölf Playoff-Jahren hatten Lugano, Bern und Kloten je viermal den Titel geholt. 1998 brach der EV Zug in diese Phalanx ein und holte seinen bis heute einzigen Meistertitel.

SFL-CEO Schäfer hofft auf Wiederbeginn im Juni
Sport

SFL-CEO Schäfer hofft auf Wiederbeginn im Juni

Claudius Schäfer, der Geschäftsführer der Swiss Football League, bekräftigt in einem Interview gegenüber der "NZZ", alles daran setzen zu wollen, die Saison trotz der Corona-Pandemie zu beenden.

Epidemiologe plädiert für viel mehr Covid-19-Tests in der Schweiz
Schweiz

Epidemiologe plädiert für viel mehr Covid-19-Tests in der Schweiz

Damit die Schweiz in der Corona-Krise den Weg zurück zur Normalität finden kann, plädiert der Epidemiologe Marcel Salathé für Covid-19-Tests schon bei leichten Symptomen. So könnte jeder einzelne neue Fall schnell identifiziert und schnell isoliert werden.