Flixbus erwartet 2018 rund 1,7 Millionen Fahrgäste in der Schweiz


Roman Spirig
Schweiz / 09.08.18 10:37

Das deutsche Fernbus-Unternehmen Flixbus steuert in der Schweiz 2018 auf ein neues Rekordjahr zu und erwartet einen Anstieg der Fahrgast-Zahlen um über 40 Prozent auf 1,7 Millionen Passagiere. Das starke Wachstum sei auf den Netzausbau wie auch auf Investitionen in neue Services zurückzuführen, heisst es in einer Mitteilung von Flixbus.

Flixbus erwartet 2018 rund 1,7 Millionen Fahrgäste in der Schweiz
Flixbus erwartet 2018 rund 1,7 Millionen Fahrgäste in der Schweiz

Das Unternehmen verweist in der Mitteilung insbesondere auf neue Nachtverbindungen und an bessere Anbindungen an zahlreiche Ziele in Deutschland, Frankreich und Italien. Im Osten und Süden der Schweiz ergänzten neue touristische Ziele das Fernbusnetz des Unternehmens. Insgesamt seien ab der Schweiz mittlerweile über 200 Destinationen in Europa per Fernbus erreichbar.

Seit Juni fahren in der Schweiz zudem erstmals inländische Fernbusse. Dabei übernimmt das Schweizer Busunternehmen Eurobus den Betrieb, Flixbus stellt das Buchungssystem zur Verfügung und vertreibt die Tickets.

Das neue Inlandsnetz verbinde die wichtigsten Destinationen der Schweiz, darunter auch die Flughäfen Basel, Zürich und Genf, schreibt der deutsche Busbetreiber. Darüber hinaus werde das nationale Netz in das internationale Streckennetz von Flixbus integriert.

Das Unternehmen Flixbus wurde 2013 gegründet, nachdem in Deutschland das Monopol der Bahn auf den Fernverkehr zwischen Städten abgeschafft worden war. Bis dahin waren Fernbusse - aus historischen Gründen mit Ausnahme von Strecken von und nach Berlin - in Deutschland verboten.

(sda / Central Redaktion)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Apple stellt Abo-Dienst für Nachrichten vor
International

Apple stellt Abo-Dienst für Nachrichten vor

Apple baut sein Produkt-Angebot mit einem Abo-Dienst für Nachrichten aus, der für eine monatliche Gebühr Zugang zu Inhalten diverser Medien bietet. Mit dem Dienst "Apple News Plus" werden in den USA und Kanada etwa Inhalte von rund 300 Magazinen verfügbar sein.

Töfffahrer verunfallt in Arth und verletzt sich
Regional

Töfffahrer verunfallt in Arth und verletzt sich

Ein Motorradlenker ist bei einer Auffahrkollision auf der Gotthardstrasse in Arth mittelschwer verletzt worden. Der 51-Jährige fuhr in das Auto, das vor ihm angehalten hatte. Die Ambulanz brachte ihn ins Spital, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt.

St. Galler Polizei rüstet gegen Cyberkriminalität auf
Regional

St. Galler Polizei rüstet gegen Cyberkriminalität auf

Die St. Galler Kantonspolizei geht verstärkt gegen Cyberkriminalität vor. Im Herbst 2018 hat das "Cyber-Unit" seine Arbeit aufgenommen. Kernaufgabe des Kompetenzzentrums ist es, Polizisten bei der Ermittlung von Internet-Betrügern zu schulen, um ihnen das Handwerk zu legen.

Lufthansa streicht 46 Flüge wegen Problemen der Flugsicherung
International

Lufthansa streicht 46 Flüge wegen Problemen der Flugsicherung

Softwareprobleme bei der Flugsicherung in Deutschland sorgen weiter für Flugausfälle. Am Frankfurter Airport werden 66 von 1400 Flügen gestrichen, wie der Betreiber Fraport am Montag mitteilte.