Flugplatz Buochs NW: Vorläufige Nutzung von Hangarzelten möglich


News Redaktion
Schweiz / 02.07.20 12:00

Die Hangarzelte auf dem Flugplatz Buochs können vorläufig weitergenutzt werden. Das Bundesverwaltungsgericht ist auf eine Beschwerde von drei Anwohnern und des Schutzverbands der Bevölkerung nicht eingetreten.

Die Nutzung der Hangarzelte auf dem Flugplatz Buochs ist vorläufig möglich. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/SIGI TISCHLER)
Die Nutzung der Hangarzelte auf dem Flugplatz Buochs ist vorläufig möglich. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/SIGI TISCHLER)

Das Bundesverwaltungsgericht hält in einem am Donnerstag veröffentlichten Urteil fest, dass der Schutzverband und die drei Anwohner nicht berechtigt seien, gegen die Verfügung des Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) Beschwerde zu führen. Grund dafür sei, dass ihnen kein Nachteil aus der Nutzung erwachse.

In den Hangarzelten werden jeweils zehn Flugzeuge eingestellt. Ursprünglich war die Nutzung bis Ende 2019 bewilligt worden. Das Bazl hat die Nutzung verlängert, bis über die Umnutzung des Militärflugplatzes in ein ziviles Flugfeld entschieden ist. Ein entsprechendes Gesuch hat die Airport Buochs AG im Juli 2018 eingereicht. (Urteil A-644/2020 vom 24.6.2020)

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weltmeister Frankreich von den Ungarn gebremst
Sport

Weltmeister Frankreich von den Ungarn gebremst

Frankreichs Favoritenrolle an der Europameisterschaft wird im zweiten Vorrundenspiel relativiert. Die Franzosen müssen sich in Budapest gegen Ungarn mit einem 1:1 bescheiden.

McIlroy und DeChambeau bringen sich in Stellung
Sport

McIlroy und DeChambeau bringen sich in Stellung

Vor der Schlusssrunde des 121. US Open der Golfer in San Diego bringen sich die Mitfavoriten Rory McIlroy und Bryson DeChambeau in eine vorzügliche Position.

Regionalwahlen in Frankreich sind angelaufen
International

Regionalwahlen in Frankreich sind angelaufen

In Frankreich hat am Sonntag die erste Runde der Regionalwahlen begonnen. Knapp 46 Millionen Menschen können über die Neubesetzung politischer Ämter in ihren Gebieten abstimmen. Los ging es am frühen Morgen auf der zu Frankreich gehörenden Insel La Réunion im Indischen Ozean, die letzten Wahllokale in den Überseegebieten Guadeloupe und Martinique schliessen um Mitternacht (18.00 Uhr Ortszeit). Die zeitgleich stattfindenden Regional- und Départementswahlen sind die letzte landesweite Entscheidung vor den Präsidentschaftswahlen im kommenden Frühjahr.

Chefs von SBB, Postfinance, Post und Ruag gehören zu Topverdienern
Schweiz

Chefs von SBB, Postfinance, Post und Ruag gehören zu Topverdienern

Die Topsaläre der Kader der Bundesbetriebe sind im vergangenen Jahr mehrheitlich stabil geblieben. Die Bestverdienenden sind weiterhin die Chefs von SBB, Postfinance, Post und der Ruag. Der CEO-Wechsel bei den Bundesbahnen ging ins Geld.