Flugunfälle in den Kantonen Aargau und Luzern - Ein Toter


Roman Spirig
Regional / 14.05.19 21:52

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs in der Nähe des Flugplatzes Birrfeld in Lupfig AG ist am Dienstagnachmittag der Pilot getötet worden. Glimpflich ging dagegen eine Bruchlandung auf dem Flugplatz Beromünster LU aus: Niemand wurde verletzt.

Flugunfälle in den Kantonen Aargau und Luzern - Ein Toter (Foto: KEYSTONE /  / Urs H Sigg)
Flugunfälle in den Kantonen Aargau und Luzern - Ein Toter (Foto: KEYSTONE / / Urs H Sigg)

Das Kleinflugzeug sei um 17.15 Uhr vom Flugplatz Birrfeld aus gestartet, sagte Polizeisprecher Bernhard Graser auf Anfrage zum Unfallablauf. Noch in der Startphase habe er die Kontrolle über das Flugzeug verloren und sei praktisch senkrecht abgestürzt und am Boden zerschellt.

"Sichtbar ist nur noch ein Wrack, das nicht mehr als Flugzeug erkennbar ist", sagte der Polizeisprecher weiter. Die Feuerwehr habe den Brand löschen können. Die Absturzstelle befinde sich unmittelbar bei der Autobahn A1. "Insofern haben wir noch Glück gehabt, dass das Flugzeug auf das daneben liegende Feld abstürzte", sagte er weiter.

Beim getöteten Piloten habe es sich um einen erfahrenen Piloten gehandelt. Die Identität wurde zunächst nicht bekannt gegeben. Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) hat eine Untersuchung zur Klärung der Absturzursache eingeleitet.

Glimpflich ging dagegen am selben Nachmittag eine Bruchlandung eines Kleinflugzeugs auf der Graspiste des Flugplatzes Beromünster LU aus. Das Flugzeug hatte sich bei der Landung auf der Graspiste überschlagen, wie die Luzerner Polizei auf Anfrage Medienberichte bestätigte.

Verletzt wurde aber niemand. Zu den Insassen und zur möglichen Unfallursache konnte der Polizeisprecher keine Angaben machen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

ESAF in Zug:
Schwingen

ESAF in Zug: "Beste Sicht auf Sägemehlringe"

Das grösste temporäre Stadion der Welt (56'500 Plätze) ist eine Woche vor dem Fest im Zeitplan. Jetzt geht es an die Details und Einrichtungen. Das Wichtigste: Die Sägemehlringe werden geformt. Schwingfluencer Alfons Spirig vor Ort ist begeistert. Diesmal seien gleich alle Ringe nah beieinander und gut zu sehen. Auch an seinem Arbeitsplatz - auf der Pressetribüne - gefällt es ihm.

Bonds legendärer Aston Martin für 6 Millionen Dollar versteigert
International

Bonds legendärer Aston Martin für 6 Millionen Dollar versteigert

Ein silbergrauer Aston-Martin-Sportwagen, der durch die James-Bond-Filme "Goldfinger" und "Fireball" weltberühmt wurde, ist für 6,385 Millionen Dollar versteigert worden. Bei der Auktion im kalifornischen Monterey kletterte der Preis am Donnerstag schnell in die Höhe.

Motorradfahrer fährt in Willisau in abbiegendes Auto
Regional

Motorradfahrer fährt in Willisau in abbiegendes Auto

Ein Motorradfahrer ist am Freitagmorgen in Willisau in ein abbiegendes Auto gefahren und dabei leicht verletzt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf 15'000 Franken.

Über der Axenstrasse müssen Felsblöcke weggesprengt werden
Regional

Über der Axenstrasse müssen Felsblöcke weggesprengt werden

Der Fels über der Axenstrasse kommt nicht zur Ruhe. Immer wieder kommt es zu neuen Murgängen und die A4 zwischen Brunnen SZ und Flüelen UR bleibt aus Sicherheitsgründen weiterhin gesperrt.