Flynn wechselt von Zug zu Ambri


Roman Spirig
Sport / 09.08.19 17:28

Brian Flynn trägt künftig den Dress von Ambri-Piotta. Der 31-jährige Amerikaner zieht vom letztjährigen Playoff-Finalisten Zug in die Leventina.

Flynn wechselt von Zug zu Ambri (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Flynn wechselt von Zug zu Ambri (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Der erfahrene NHL-Spieler (282 Partien) war Mitte Januar in die Schweiz gekommen und half den Zugern in 26 Matches mit 15 Skorerpunkten.

Flynn unterschrieb bis Ende Jahr mit Option auf Verlängerung für die ganze Saison.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Snap erfreut Anleger mit überraschend starkem Nutzerwachstum
Wirtschaft

Snap erfreut Anleger mit überraschend starkem Nutzerwachstum

Die Foto-App Snapchat hat im zweiten Quartal starken Zulauf verzeichnet. Das liess auch die Einnahmen kräftig steigen. Die Zahl der täglich aktiven Nutzer nahm in den drei Monaten bis Ende Juni im Jahresvergleich um 23 Prozent auf 293 Millionen zu.

Zwei Volltreffer in Extrem-Situation tragen Christen Bronze ein
Sport

Zwei Volltreffer in Extrem-Situation tragen Christen Bronze ein

Nina Christen lanciert die Olympischen Spiele in Tokio mit einem Coup. Eine Aufholjagd beschert der 27-jährigen Nidwaldnerin mit dem Luftgewehr über 10 m die Bronzemedaille.

Great Barrier Reef vorerst nicht als
International

Great Barrier Reef vorerst nicht als "bedrohtes" Welterbe eingestuft

Trotz der Bedrohung durch Klimawandel und schlechte Wasserqualität ist das Great Barrier Reef vor der Küste Australiens zumindest vorerst einer Einstufung als "gefährdetes" Welterbe entgangen.

Deutschland verschärft Corona-Bewertung für Spanien und Niederlande
International

Deutschland verschärft Corona-Bewertung für Spanien und Niederlande

Die deutsche Regierung stuft Spanien und die Niederlande von Dienstag an als Corona-Hochinzidenzgebiete ein. Das gab das staatliche Robert Koch-Institut am Freitag bekannt.