"Forbes"-Magazin: Jay-Z erster Rapper-Milliardär


Roman Spirig
International / 04.06.19 10:02

Der Musiker Jay-Z ist dem Magazin "Forbes" zufolge der erste Rapper-Milliardär. Berechnet worden sei sein Vermögen, indem nicht nur die Einnahmen aus Musik, sondern auch seine Anteile an Spirituosenfirmen und Unternehmen wie Uber addiert worden seien.

Forbes-Magazin: Jay-Z erster Rapper-Milliardär (Foto: KEYSTONE / AP Invision / MASON POOLE)
Forbes-Magazin: Jay-Z erster Rapper-Milliardär (Foto: KEYSTONE / AP Invision / MASON POOLE)

Dies meldete das US-Magazin am Montag (Ortszeit). Darüber hinaus besitze der 49-Jährige eine Kunstkollektion und zusammen mit seiner Frau, dem Pop-Superstar Beyoncé, zahlreiche Immobilien. Der Hip-Hop-Star, der Jay-Z laut einer "Forbes"-Liste aus dem vergangenen Jahr am nächsten kommt, ist demnach Diddy mit einem geschätzten Vermögen von 820 Millionen Dollar.

Jay-Z, der mit bürgerlichen Namen Shawn Carter heisst, sei damit einer der wenigen Entertainer, welche die Milliarden-Schwelle überschritten hätten, berichtete das Magazin weiter. Zu diesen zählen laut "Forbes" zudem der "Star Wars"-Schöpfer George Lucas, der Regisseur Steven Spielberg und die Talkerin Oprah Winfrey.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Slowakei erinnert an 100 Jahre Unabhängigkeit von Ungarn
International

Slowakei erinnert an 100 Jahre Unabhängigkeit von Ungarn

Das slowakische Parlament hat am Donnerstag des Friedensvertrags von Trianon vor 100 Jahren gedacht. Der am 4. Juni 1920 unterzeichnete Vertrag zwischen den Siegermächten des Ersten Weltkriegs und Ungarn brachte den Slowaken erstmals eine nationale Unabhängigkeit.

Weko veranlasst Erdgas-Durchleitung in der Zentralschweiz
Wirtschaft

Weko veranlasst Erdgas-Durchleitung in der Zentralschweiz

Die Wettbewerbskommission (Weko) setzt ein Zeichen für die Öffnung des Gasmarkts. Die Behörde veranlasst in der Zentralschweiz die Durchleitung über die Erdgasnetze für Dritte. Die Endkunden sollen den Anbieter frei wählen können.

Stadtzürcher Hallen- und Freibäder lockern die Einschränkungen
Schweiz

Stadtzürcher Hallen- und Freibäder lockern die Einschränkungen

Die Hallen- und Freibäder in der Stadt Zürich sind ab Samstag wieder ohne grössere Einschränkungen nutzbar. Um die Abstandsregeln einhalten zu können, werden jedoch die Besucherkapazitäten limitiert.

Stadt Luzern zahlt Tourismus Corona-Hilfe
Regional

Stadt Luzern zahlt Tourismus Corona-Hilfe

Die Stadt Luzern unterstützt die Tourismusbranche in der Coronakrise. Das Stadtparlament, der Grosse Stadtrat, hat in seiner Sitzung vom Donnerstag nach hitziger Debatte einen Beitrag von 440'000 Franken am Ende klar mit 37 zu 1 Stimmen bei 6 Enthaltungen bewilligt.