Franz Beckenbauer blitzt mit Ausstandsbegehren ab


Roman Spirig
Schweiz / 06.08.19 10:28

Die Beschwerdekammer des Bundesstrafgerichts ist auf ein Ausstandsbegehren von Franz Beckenbauer gegen Bundesanwalt Michael Lauber und weitere Personen der Bundesanwaltschaft (BA) nicht eingetreten. Das Gesuch wurde zu spät eingereicht.

Franz Beckenbauer blitzt mit Ausstandsbegehren ab (Foto: KEYSTONE / EPA / FRIEDEMANN VOGEL)
Franz Beckenbauer blitzt mit Ausstandsbegehren ab (Foto: KEYSTONE / EPA / FRIEDEMANN VOGEL)

Ausstandsbegehren müssen der Verfahrensleitung jeweils "ohne Verzug" gestellt werden. Dies muss gemäss Rechtsprechung in den folgenden Tagen geschehen, nachdem eine Person Kenntnis erlangt hat über einen möglichen Ausstandsgrund. Dies ist in diesem Fall nicht geschehen, wie die Beschwerdekammer in einem Beschluss vom 22. Juli schreibt.

Zwei frühere Ausstandsbegehren gegen Lauber und weitere Personen hat die Beschwerdekammer Mitte Juni hingegen gutgeheissen. Eingereicht hatten sie zwei frühere Funktionäre der Fifa, Markus Kattner und Jérôme Valcke.

Die Strafuntersuchung gegen Franz Beckenbauer, der Organisationschef der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland war, wurde vom Verfahren gegen den früheren DFB-Präsidenten Theo Zwanziger, dessen einstigen Nachfolger Wolfgang Niersbach, den früheren DFB-Generalsekretär Horst Rudolf Schmidt und den Ex-Fifa-Generalsekretär Urs Linsi abgetrennt.

Franz Beckenbauer soll aufgrund seiner gesundheitlichen Verfassung nicht vernehmungsfähig sein. Der Verfahrenskomplex um das mutmasslich gekaufte deutsche Sommermärchen droht zu verjähren. (Beschluss BB.2019.38 vom 22.07.2019)

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Jäger schiesst sich in Oberägeri in die Hand
Regional

Jäger schiesst sich in Oberägeri in die Hand

Ein 79-jähriger Jäger hat sich in Oberägeri an der Hand verletzt, als sich ein Schuss aus seiner Jagdwaffe löste. Der Mann wurde von der Rega in ein Spital geflogen, seine Verletzungen waren nicht lebensbedrohlich.

Valser
Schweiz

Valser "Chästeilet": Ein sehr gutes Käse-Jahr

Am Montagmorgen holten die Bauern auf der Alp Selva in Vals bei der "Chästeilet" den ihnen zustehenden Käse auf der Alp ab. 68 Kühe haben diesen Sommer 54'900 Liter Milch produziert. Daraus entstanden 780 Käse und 100 Mutschli, gesamthaft gut 4'700 Kilogramm Käse - ein sehr gutes Jahr.

CVP erbost: Ständerat weist neuen Vorschlag zur Heiratsstrafe zurück
Schweiz

CVP erbost: Ständerat weist neuen Vorschlag zur Heiratsstrafe zurück

Der neue Anlauf zur Abschaffung der Heiratsstrafe ist vorerst gescheitert: Der Ständerat hat sich am Montag dafür ausgesprochen, die Vorlage an den Bundesrat zurückzuweisen. Darüber muss noch der Nationalrat entscheiden.

Die Urner Wälder leiden
Regional

Die Urner Wälder leiden

Im Kanton Uri sind so viele Bäume beschädigt wie seit vielen Jahren nicht mehr. Hitze, Stürme und vor allem Borkenkäfer machen den Wäldern ernsthaft zu schaffen.