Französische Wein-Exporte trotz US-Zöllen auf Rekordhoch


News Redaktion
International / 12.02.20 13:18

Die französischen Wein- und Spirituosenexporte sind im vergangenen Jahr trotz der US-Strafzölle auf ein neues Rekordhoch gestiegen.

Weine aus Frankreich waren 2019 gefragt. Im Bild: die Bordeaux-Gemeinde St. Emilion. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/ERIC RISBERG)
Weine aus Frankreich waren 2019 gefragt. Im Bild: die Bordeaux-Gemeinde St. Emilion. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/ERIC RISBERG)

Die Ausfuhren in Frankreichs zweitgrösstem Exportsektor nach der Luftfahrt stiegen um 5,9 Prozent auf 14 Milliarden Euro, wie der Branchenverband FEVS am Mittwoch mitteilte.

Dazu habe beigetragen, dass Kunden nach der US-Zollandrohung Bestellungen vorgezogen hätten, um die Abgaben zu vermeiden. Auch das lange Brexit-Hickhack habe dazu geführt, dass die Briten ihren Vorrat etwa an Bordeaux- und Burgunder-Weinen oder Cognac vorsorglich stärker auffüllten. Die USA hatten im Streit über europäische Beihilfen für den Flugzeugbauer Airbus im Oktober Strafzölle von 25 Prozent unter anderem auf Wein, Spirituosen und Käse aus der EU verhängt.

Die Exporte in die Vereinigten Staaten, die bei weitem den grössten Überseemarkt für französische Weine und Spirituosen ausmachen, legten um 16 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro zu. Die Ausfuhren nach Grossbritannien - den zweitgrössten Exportmarkt der französischen Wein- und Spirituosenindustrie - wuchsen um 4,4 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro.

Verbandschef Antoine Leccia warnte aber vor schwierigen Zeiten. Dieses positive Ergebnis im Jahr 2019 sollte uns nicht in die Irre führen: Handel und internationale politische Spannungen haben die Exporte französischer Wein- und Spirituosenunternehmen stark belastet und deuten auf ein schwieriges Jahr 2020.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Niederlagen für Meier und Fiala
Sport

Niederlagen für Meier und Fiala

Den Schweizern in der NHL läuft es in der Nacht auf Sonntag nicht nach Wunsch. Timo Meier und Kevin Fiala verlieren, einzig Gaëtan Haas ist erfolgreich.

Ägyptens Präsident Al-Sisi nimmt an Mubaraks Beerdigung teil
International

Ägyptens Präsident Al-Sisi nimmt an Mubaraks Beerdigung teil

Ägyptens verstorbener Langzeitpräsident Husni Mubarak ist am Mittwoch mit militärischen Ehren beerdigt worden. An der Trauerzeremonie, die unter strengen Sicherheitsvorkehrungen stattfand, nahm auch Präsident Abdel Fattah al-Sisi teil.

Stellenwachstum in der Schweiz setzt sich fort
Wirtschaft

Stellenwachstum in der Schweiz setzt sich fort

Der Jobboom in der Schweiz ist seit einem Jahrzehnt ungebrochen: Auch im Schlussquartal 2019 wuchs die Zahl der Stellen weiter und zwar um 1,2 Prozent innert Jahresfrist. Und die Mehrheit der Unternehmen will ihre Belegschaft weiter ausbauen.

Freispruch aufgehoben: Kantonsgericht verurteilt Ex-Sportamtleiter
Regional

Freispruch aufgehoben: Kantonsgericht verurteilt Ex-Sportamtleiter

Das Kantonsgericht Schwyz hat den ehemaligen Leiter des Schwyzer Sportamts der ungetreuen Amtsführung schuldig gesprochen. Damit hebt es den erstinstanzlichen Freispruch auf.