Frau fährt in Niederuzwil SG in Bushaltestelle


News Redaktion
Schweiz / 23.10.21 11:00

Eine 36-jährige Autolenkerin ist in der Nacht auf Samstag in Niederuzwil SG mit ihrem Auto in eine Bushaltestelle geprallt. Verletzt wurde nach Polizeiangaben bei dem Unfall niemand.

Das Auto verkeilte sich in der Bushaltestelle. (FOTO: Kantonspolizei St. Gallen)
Das Auto verkeilte sich in der Bushaltestelle. (FOTO: Kantonspolizei St. Gallen)

Der Unfall habe sich kurz nach Mitternacht auf der Bahnhofstrasse ereignet, teilte die Kantonspolizei St. Gallen am Samstag mit. Demnach war die Unfallfahrerin in Richtung des Bahnhofs von Uzwil SG unterwegs.

Nach eigener Aussage habe die Frau einer Katze ausweichen wollen, hiess es im Communiqué weiter. Sie sei dabei über den Fahrbahnrand und das rechte Trottoir hinaus geraten.

Die 36-Jährige sowie ihr 31 Jahre alter Beifahrer blieben den Angaben zufolge unverletzt. Der Sachschaden belaufe sich auf mehrere Zehntausend Franken.

Beim Unfallfahrzeug handelt es sich gemäss dem Nachrichtenportal blick.ch um einen Luxus-Sportwagen. Zur Absicherung der Bushaltestelle wurde die örtliche Feuerwehr aufgeboten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Coronaausbruch in vor Schliessung stehendem Heim in Buchrain
Regional

Coronaausbruch in vor Schliessung stehendem Heim in Buchrain

Im Alterszentrum Tschann in Buchrain, das wegen Personalmangels geschlossen werden soll, ist das Coronavirus ausgebrochen. Die 16 Bewohnenden wurden daher am Donnerstag umplatziert.

US-Airlines Delta und United halten an Südafrika-Routen fest
International

US-Airlines Delta und United halten an Südafrika-Routen fest

Die zwei amerikanischen Fluggesellschaften Delta Air und United Airlines wollen trotz der Massnahmen der US-Regierung seit der neuen Coronavirus-Variante vorerst keine Änderungen an ihren Südafrika-USA-Routen vornehmen.

Universität Zürich will Flugreisen reduzieren
Schweiz

Universität Zürich will Flugreisen reduzieren

Die Universität Zürich (UZH) will bis 2030 die Flugreisen von UZH-Angehörigen um mindestens 53 Prozent reduzieren. Bereits im nächsten Jahr soll 40 Prozent weniger geflogen werden als in den beiden Jahren vor der Coronapandemie.

Genf dehnt Maskenpflicht auf Innenräumen aus
Schweiz

Genf dehnt Maskenpflicht auf Innenräumen aus

Auch der Kanton Genf verschärft die Schutzmassnahmen, um die Coronapandemie einzudämmen. Ab Montag gilt eine Maskenpflicht in allen Innenräumen.