Frau in Thalwil von Zug gestreift und schwer verletzt


News Redaktion
Schweiz / 22.05.20 15:47

Im Bahnhof Thalwil ist am Freitag eine 58-jährige Frau von einem Zug gestreift und schwer verletzt worden. Die Frau lag lebensgefährlich verletzt auf dem Perron und wurde mit einem Helikopter ins Spital gebracht.

In Thalwil hat ein fahrender Zug eine Frau gestreift. Dabei wurde sie schwer verletzt. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/WALTER BIERI)
In Thalwil hat ein fahrender Zug eine Frau gestreift. Dabei wurde sie schwer verletzt. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Die Meldung über die verletzte Frau ging um 10.20 Uhr ein, wie die Kantonspolizei mitteilte. Die Polizei wird nun zusammen mit der Staatsanwaltschaft Zürich-Sihl den Unfallhergang abklären.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Flughafen Zürich fährt Betrieb langsam hoch
Wirtschaft

Flughafen Zürich fährt Betrieb langsam hoch

Parallel zu den Fluggesellschaften fährt auch der Flughafen Zürich seinen Betrieb allmählich wieder hoch. So hoch wie vor der Coronakrise wird es am Flughafen aber erst in einigen Jahren wieder gehen.

Süssli sieht Personalmangel auf die Armee zukommen
Schweiz

Süssli sieht Personalmangel auf die Armee zukommen

Der Chef der Schweizer Armee, Thomas Süssli, hat vor einem Ressourcenproblem bei den Streitkräften gewarnt. "Am Ende des Jahrzehnts werden uns rund ein Viertel der Bestände fehlen", sagte er dem "Blick" vom Samstag.

Der Todestag Viktor Kortschnois jährt sich zum vierten Mal
Sport

Der Todestag Viktor Kortschnois jährt sich zum vierten Mal

Den Namen Viktor Kortschnoi kennt fast jeder Schweizer ab mittleren Alters - auch über die Schachwelt hinaus. Der Todestag des in die Schweiz emigrierten Russen jährt sich am 6. Juni zum vierten Mal.

Jahrestag des Massakers:
International

Jahrestag des Massakers: "Mütter von Tian'anmen" wollen Gerechtigkeit

Angehörige der Opfer der blutigen Niederschlagung der Demokratiebewegung am 4. Juni 1989 in China haben eine gerechte Aufarbeitung dieses dunklen Kapitels der chinesischen Geschichte gefordert.