Friedlicher Auftakt am Schwingfest in Zug


Roman Spirig
Schwingen / 24.08.19 06:38

Die erste Festnacht am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug ist aus Sicht der Polizei friedlich verlaufen. Einiges zu tun hatten allerdings die Sanitätsdienste. Sie betreuten am Freitag und in der Nacht rund 80 Menschen wegen Schürfungen und Schnittwunden. Sechs Personen wurden in ein Spital gebracht.

Friedlicher Auftakt am Schwingfest in Zug (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Friedlicher Auftakt am Schwingfest in Zug (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Auf dem Festgelände habe eine friedliche Stimmung geherrscht, teilten die Zuger Behörden am Samstagmorgen mit. Mehrere Konzerte hätten Tausende von Besuchern angelockt. Vereinzelt kümmerten sich Beamte um alkoholisierte Personen.

Am frühen Samstagmorgen beginnen die Schwingerwettbewerbe in der sechseckigen Arena. Angefeuert werden diese von über 56'000 erwarteten Zuschauerinnen und Zuschauern. Die Wettkämpfe werden zudem auf mehrere Grossleinwände übertragen. Die Organisatoren rechnen insgesamt mit rund 350'000 Personen am Schwingfest. Der eigentliche Höhepunkt ist der Schlussgang am Sonntagnachmittag. Dort wird der Schwingerkönig gekürt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Japans Prinzessin Mako hat geheiratet - Kontroverse dämpft Freude
International

Japans Prinzessin Mako hat geheiratet - Kontroverse dämpft Freude

Die japanische Prinzessin Mako (30) hat nach jahrelangem Warten ihre Studienliebe Kei Komuro (30) geheiratet.

Europäischer Flughafenverband rechnet erst 2025 mit voller Erholung
Wirtschaft

Europäischer Flughafenverband rechnet erst 2025 mit voller Erholung

Der Flughafenverband ACI Europe rechnet erst in vier Jahren, also 2025, mit einer vollständigen Erholung des Flugverkehrs vom Corona-Einbruch.

Steigende Corona-Zahlen in Dänemark
International

Steigende Corona-Zahlen in Dänemark

Das von allen inländischen Corona-Beschränkungen abgekehrte Dänemark erlebt seit einigen Tagen wieder steigende Neuinfektionszahlen. Am Montag meldete das staatliche Gesundheitsinstitut SSI 1411 neue Corona-Fälle innerhalb der vergangenen 24 Stunden.

Bei Michelle Gisin geht es nach dem Drüsenfieber steil aufwärts
Sport

Bei Michelle Gisin geht es nach dem Drüsenfieber steil aufwärts

Michelle Gisin klassiert sich im ersten Saisonrennen im 25. Rang - auf den ersten Blick ein bescheidenes Resultat, auf den zweiten ein Erfolg.