Fristlose Entlassung eines Zürcher Hortbetreuers ist rechtens


News Redaktion
Schweiz / 18.01.23 12:08

Das Zürcher Verwaltungsgericht hat einmal mehr einen Corona-Massnahmengegner abblitzen lassen. Dieses mal handelte es sich um einen Hortbetreuer einer Primarschule. Als er sich weigerte, eine Maske zu tragen und sich testen zu lassen, wurde er per sofort entlassen. Das Gericht findet dies zulässig.

Eine Primarschule hat einen Hortbetreuer fristlos vor die Tür gesetzt. Selber schuld, findet das Verwaltungsgericht. Der Corona-Massnahmengegner habe der Schule keine andere Wahl gelassen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Eine Primarschule hat einen Hortbetreuer fristlos vor die Tür gesetzt. Selber schuld, findet das Verwaltungsgericht. Der Corona-Massnahmengegner habe der Schule keine andere Wahl gelassen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Der Mann hatte der Primarschulpflege im Herbst 2021 mitgeteilt, dass er weder bereit sei, eine Maske zu tragen, noch wolle er sich regelmässig testen lassen. Weil er auch nach Gesprächen daran festhielt, entschied sich die Schule, ihn vor die Tür zu setzen.

Der Hortbetreuer zog vor das Verwaltungsgericht, das die Haltung der Schule aber teilt, wie aus dem am Mittwoch publizierten Urteil hervorgeht. Die Schule sei verpflichtet gewesen, nur Angestellte arbeiten zu lassen, welche die Vorschriften einhalten würden.

Angesichts der Uneinsichtigkeit des Hortbetreuers sei es der Schule auch nicht zumutbar gewesen, die ordentliche Kündigungsfrist abzuwarten. Er habe seine sofortige Entlassung "vorsätzlich herbeigeführt". Der Entscheid ist noch nicht rechtskräftig. Der Hortbetreuer kann ihn noch ans Bundesgericht weiterziehen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Grosser Sachschaden bei Wohnhausbrand in Altstätten
Schweiz

Grosser Sachschaden bei Wohnhausbrand in Altstätten

Beim Brand eines leer stehenden Wohnhauses in Altstätten ist am Mittwochmorgen Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Ein 18-jähriger Bewohner eines Nachbarhauses wurde wegen einer möglichen Rauchvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht.

WM in Planica mit Routinier Simon Ammann
Sport

WM in Planica mit Routinier Simon Ammann

Der Routinier Simon Ammann erhält ein Aufgebot für die Nordischen Weltmeisterschaften in Planica, obwohl er die Selektionskriterien nicht vollumfänglich erfüllt hat.

Grossbritannien erwägt digitales Pfund als Ergänzung zum Bargeld
Wirtschaft

Grossbritannien erwägt digitales Pfund als Ergänzung zum Bargeld

Grossbritannien erwägt die Einführung eines digitalen Pfunds. Gemeinsam mit der Zentralbank würden derzeit entsprechende Pläne diskutiert, teilte das Finanzministerium in London in der Nacht zum Dienstag mit.

Waadtländer Staatsangestellte mobilisieren erneut für höhere Löhne
Schweiz

Waadtländer Staatsangestellte mobilisieren erneut für höhere Löhne

Im Kanton Waadt mobilisieren die Staatsangestellten am Donnerstag bereits zum vierten Streik- und Protesttag innert zwei Monaten. Die Gewerkschaften wollen mit der Regierung über den vollen Teuerungsausgleich verhandeln.