Fünf Verletzte bei Kollision in Gotthard-Strassentunnel


Roman Spirig
Regional / 19.08.19 15:56

Bei einer Kollision im Gotthard-Strassentunnel sind heute fünf Personen verletzt worden. Der Tunnel blieb stundenlang gesperrt.

Fünf Verletzte bei Kollision in Gotthard-Strassentunnel (Foto: KEYSTONE /  / )
Fünf Verletzte bei Kollision in Gotthard-Strassentunnel

Wie die Kantonspolizei Uri mitteilte, passierte der Unfall um 13:45 Uhr rund 1,5 Kilometer vom Nordportal in Göschenen UR entfernt. Nach bisherigen Erkenntnissen geriet ein Auto aus den Niederlanden, das Richtung Norden fuhr, über die doppelte Sicherheitslinie auf die Gegenfahrbahn.

Dort kollidierte der Personenwagen zunächst mit einem niederländischen Wohnmobil und dann mit einem Lieferwagen. Beim Unfall seien fünf Personen leicht bis erheblich verletzt worden, teilte die Polizei mit. Sie seien mit Ambulanzen und der Rega in ein ausserkantonales Spital überführt worden.

Die Höhe des Sachschadens ist nach Angaben der Polizei noch nicht bekannt. Die Aufräumarbeiten und die Instandstellung von beschädigten Tunneleinrichtungen dauerten an. Der Tunnel dürfte bis 18 Uhr gesperrt bleiben. Es wurde empfohlen, auf die San-Bernardino-Route auszuweichen.

Im Einsatz standen die Rega, der Rettungsdienst Tre Valli Soccorso, der Rettungsdienst Uri, die Schadenwehr Gotthard, private Abschleppdienste sowie die Kantonspolizeien Tessin und Uri.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

SVP-Kreise wollen Asylsuchende in Schutzgebieten unterbringen
Schweiz

SVP-Kreise wollen Asylsuchende in Schutzgebieten unterbringen

Asylsuchende sollen künftig in sogenannten Schutzgebieten in ihrem Heimatland oder in dessen Nähe untergebracht werden. Das ist eine Kernforderung einer neuen Volksinitiative, die der Aargauer SVP-Nationalrat Luzi Stamm am Montag vorgestellt hat.

Luzerner FDP-Kandidatin sagt CVP-Inseraten wegen Mobbing den Kampf an
Regional

Luzerner FDP-Kandidatin sagt CVP-Inseraten wegen Mobbing den Kampf an

Die Luzerner FDP-Nationalratskandidatin Marion Maurer zieht in den Kampf gegen die neuesten CVP-Inserate auf Google. Sie fühlt sich gemobbt und verlangt ultimativ, dass die CVP die Negativ-Kampagne mit ihrem Namen stoppt.

Luzerner Parlament will keinen Steuerabzug für Solaranlagen und Co.
Regional

Luzerner Parlament will keinen Steuerabzug für Solaranlagen und Co.

Wer im Kanton Luzern in Solaranlagen oder energetische Gebäudesanierungen investiert, kann dies auch künftig nicht von den Steuern abziehen. Der Kantonsrat hat am Montag eine Motion, die das Steuergesetz anpassen wollte, abgelehnt.

Luzerner Möbelfirma Novex übernimmt Berner Bigla Office
Wirtschaft

Luzerner Möbelfirma Novex übernimmt Berner Bigla Office

Zwei Familienunternehmen aus der Möbelbranche spannen zusammen: Die Novex AG aus Hochdorf LU übernimmt die Bigla Office AG aus Biglen BE. Ab 2020 werden alle Möbel im Produktionsbetrieb der Novex in Huttwil BE hergestellt.