Fünfter Sieg in Serie für Atlanta


News Redaktion
Sport / 21.01.23 07:58

Die Atlanta Hawks bezwingen in der NBA die New York Knicks zu Hause 139:124 und feiern den fünften Sieg in Serie.

Atlantas Clint Capela verteidigt im Spiel gegen die New York Knicks (FOTO: KEYSTONE/AP/Hakim Wright Sr.)
Atlantas Clint Capela verteidigt im Spiel gegen die New York Knicks (FOTO: KEYSTONE/AP/Hakim Wright Sr.)

Clint Capela stand bei den Gastgebern im dritten Spiel nach der Rückkehr von einer Wadenverletzung erstmals wieder in der Startformation, wurde allerdings noch nicht forciert. Der Genfer spielte während knapp 20 Minuten und verbuchte sieben Punkte sowie neun Rebounds. Dejounte Murray (29) und Trae Young (27) steuerten 56 Punkte zum Sieg bei.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Totalenergies verdient trotz hoher Russland-Abschreibungen mehr
Wirtschaft

Totalenergies verdient trotz hoher Russland-Abschreibungen mehr

Der Öl- und Energiekonzern Totalenergies hat im vergangenen Jahr deutlich mehr verdient. Die Franzosen profitierten dabei von stark gestiegenen Preisen für Öl und Gas.

Nidwalden soll sich rasch für neue Krise wappnen
Regional

Nidwalden soll sich rasch für neue Krise wappnen

Der Kanton Nidwalden soll Lehren aus der Coronapandemie ziehen und sich bald für eine neue Krise wappnen. Der Landrat hat am Mittwoch dem Regierungsrat den Auftrag gegeben, dazu bis Ende 2024 einen Monitoringbericht vorzulegen.

Cyberangriff auf SBB - Kundendaten nicht betroffen
Schweiz

Cyberangriff auf SBB - Kundendaten nicht betroffen

Auf die SBB ist am Wochenende ein Cyberangriff verübt worden. Bahnbetrieb und Kundendaten waren nicht betroffen, wie die Schweizerischen Bundesbahnen versichern. Die SBB erstatteten Strafanzeige.

Fünf Hamas-Mitglieder bei israelischer Razzia in Jericho getötet
International

Fünf Hamas-Mitglieder bei israelischer Razzia in Jericho getötet

Bei einer Razzia des israelischen Militärs in Jericho im Westjordanland sind fünf Mitglieder der islamistischen Hamas getötet worden. Ziel des Einsatzes sei die Festnahme zweier militanter Palästinenser gewesen, die vor gut einer Woche nach einem versuchten Anschlag auf israelische Zivilisten in die Stadt geflüchtet seien, teilte die Armee am Montag mit. Das palästinensische Gesundheitsministerium bestätigte die Todeszahl.