Für Mitte sind alle vier Bundesratskandidierenden wählbar


News Redaktion
Schweiz / 06.12.22 18:14

Sowohl beim SVP- als auch beim SP-Ticket gibt die Mitte-Fraktion keine Wahlempfehlung ab. Alle vier Kandidierenden seien wählbar. Alle Fraktionsmitglieder wählten am Mittwoch nach ihren persönlichen Präferenzen.

Die Mitte-Fraktion gibt für die morgige Bundesratswahl keine Empfehlung ab. Alle vier Kandidierenden seien wählbar, so die Fraktionsspitze vor den Medien. (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Die Mitte-Fraktion gibt für die morgige Bundesratswahl keine Empfehlung ab. Alle vier Kandidierenden seien wählbar, so die Fraktionsspitze vor den Medien. (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Das sagten Fraktionschef Philipp Matthias Bregy sowie sein Vize Pirmin Bischof am Dienstag vor den Medien im Bundeshaus. Zuvor hatte die Mitte die beiden SP-Ständerätinnen Eva Herzog (BS) und Elisabeth Baume-Schneider (JU) sowie SVP-Nationalrat Albert Rösti (BE) sowie alt Nationalrat Hans-Ueli Vogt (ZH) angehört.

Die Mitte-Fraktion werde sich an die offiziellen Tickets halten, so Bregy und Bischof weiter.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

ZSC Lions längere Zeit ohne Andrighetto
Sport

ZSC Lions längere Zeit ohne Andrighetto

Nach Denis Hollenstein fällt bei den ZSC Lions mit dem früheren NHL-Spieler Sven Andrighetto ein weiterer Topstürmer für mehrere Wochen aus.

London schliesst Kampfjets für Kiew nicht aus
International

London schliesst Kampfjets für Kiew nicht aus

Der britische Verteidigungsminister Ben Wallace hat eine Lieferung von Kampfjets an die Ukraine nicht ausgeschlossen. Gleichzeitig mahnte Wallace am Donnerstag aber zur Geduld. "Eine Sache, die ich im vergangenen Jahr gelernt habe, ist nichts einzubeziehen und nichts auszuschliessen", sagte der Minister am Donnerstag in Portsmouth. "Das ist die einfache Realität. Wir antworten auf die jeweiligen Bedürfnisse der Ukrainer, basierend auf dem, was die Ukrainer sagen, was unsere Geheimdienste erkennen, und was wir über die Russen auf dem Schlachtfeld wissen."

Roche stellt sich nach Corona-Boom auf Schrumpfkurs ein
Wirtschaft

Roche stellt sich nach Corona-Boom auf Schrumpfkurs ein

Der Pharmakonzern Roche wird im neuen Geschäftsjahr voraussichtlich schrumpfen. Nach einem hauchdünnen Wachstum 2022 dürften Umsatz und Gewinn 2023 zurückgehen.

Atlanta mit problemlosem Sieg
Sport

Atlanta mit problemlosem Sieg

Nach zwei Niederlagen gewinnt Clint Capela mit den Atlanta Hawks in der NBA bei den Phoenix Suns 132:100.