G20-Finanzminister sagen weitere Unterstützung der Wirtschaft zu


News Redaktion
Wirtschaft / 13.10.21 23:53

Die Finanzminister der G20-Staatengruppe haben vereinbart, an den Konjunkturhilfen festzuhalten, die die Regierungen wegen der Corona-Pandemie beschlossenen hatten.

Bundesrat Ueli Maurer nahm am Treffen der G20-Finanzminister in Washington teil. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Bundesrat Ueli Maurer nahm am Treffen der G20-Finanzminister in Washington teil. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Die G20 wollen die Massnahmen weiterhin unterstützen, die zur wirtschaftlichen Erholung beitragen. Zugleich wollen sie vermeiden, dass die Hilfen verfrüht zurückgezogen werden, wie die Finanzminister und Notenbankchefs der 20 grossen Industrie- und Schwellenländer am Mittwoch in Washington mitteilten.

Zugleich sollten die finanzielle Stabilität und die langfristige haushaltspolitische Nachhaltigkeit gewahrt werden. Ausserdem würden die Zentralbanken die derzeitigen Preis-Dynamiken eng überwachen - ein Verweis auf die steigenden Inflationsraten in vielen Ländern. Die Zentralbanken würden wenn nötig einschreiten, um Ziele wie Preisstabilität zu wahren.

Das G20-Treffen fand am Rande der Herbsttagungen von Weltbank und Internationalem Währungsfonds (IWF) in der US-Hauptstadt statt. Am Treffen nahm auch Bundesrat Ueli Maurer teil, wie ein Sprecher des Eidg. Finanzdepartements am Abend sagte.

Der IWF hatte zuletzt seine weltweite Wachstumsprognose leicht abgesenkt und vor den grossen Unterschieden bei der wirtschaftlichen Erholung gewarnt. Derzeit bereiten Lieferkettenengpässe der Weltwirtschaft grosse Probleme, was die Inflation anheizt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sudan: Entmachteter Regierungschef unter Bewachung wieder zuhause
International

Sudan: Entmachteter Regierungschef unter Bewachung wieder zuhause

Im Sudan ist der beim Militärputsch entmachtete Ministerpräsident Abdullah Hamduk wieder zuhause und wird dort schwer bewacht. Hamduk und seine Frau seien am Abend in ihr Haus zurückgebracht worden, gab das Büro Hamduks in einer Mitteilung auf der Facebook-Seite des Informationsministeriums in der Nacht zum Mittwoch bekannt. Zuvor berichtete der Sender Al-Hadath darüber.

Einige Massnahmen des Covid-Gesetzes sollen in die Verlängerung
Schweiz

Einige Massnahmen des Covid-Gesetzes sollen in die Verlängerung

Der Bundesrat hat am Mittwoch die Botschaft zur Verlängerung einzelner Bestimmungen des Covid-19-Gesetzes verabschiedet. Die meisten Massnahmen laufen Ende des Jahres aus. Entscheiden wird das Parlament in der Wintersession.

Weltmeister Quartararo in den Fussstapfen von Valentino Rossi
Sport

Weltmeister Quartararo in den Fussstapfen von Valentino Rossi

Während sich Valentino Rossi in Misano von den Fans verabschiedet, fährt sein 20 Jahre jüngerer Yamaha-Nachfolger Fabio Quartararo am Sonntag zum WM-Titel. Als Eintagsfliege oder zukünftige Legende?

General Motors sieht sich trotz Gewinneinbruch auf Kurs
Wirtschaft

General Motors sieht sich trotz Gewinneinbruch auf Kurs

Die Chipkrise hat den US-Autobauer General Motors ausgebremst. Der den Aktionären zuzurechnende Reingewinn halbierte sich im dritten Quartal fast auf 2,4 Milliarden Dollar, wie der Detroiter Autokonzern am Mittwoch mitteilte.