Gasgeruch in Mehrfamilienhaus in Baar: 20 Personen evakuiert


Roman Spirig
Regional / 20.01.20 09:05

Wegen Gasgeruchs sind am Sonntagabend in der Gemeinde Baar 20 Bewohner eines Mehrfamilienhauses evakuiert worden. Verletzt wurde beim Zwischenfall niemand.

Gasgeruch in Mehrfamilienhaus in Baar: 20 Personen evakuiert (Foto: KEYSTONE /  / )
Gasgeruch in Mehrfamilienhaus in Baar: 20 Personen evakuiert

Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Montag mitteilten, meldeten am Sonntag um 18.15 Uhr mehrere Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Inwil bei Baar einen komischen Geruch. Spezialisten der Feuerwehr stellten fest, dass es sich um Gas handelte, das aus einem Kellerabteil drang.

Die Bewohner des Hauses wurden evakuiert und auf gesundheitliche Beeinträchtigungen kontrolliert. Zwei Personen wurden zur Kontrolle ins Spital eingeliefert, konnten dieses aber bald wieder verlassen. Die Bewohner konnten in das Haus zurückkehren, nachdem dieses von der Feuerwehr entlüftet worden war.

Die genaue Ursache des Gasaustritts stehe noch nicht fest, teilten die Strafverfolgungsbehörden mit. Es werde davon ausgegangen, dass er beim Laden von Auto- und Motorradbatterien entstanden sei.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Erstmals mehr als 1000 Corona-Neuinfektionen in Tunesien
International

Erstmals mehr als 1000 Corona-Neuinfektionen in Tunesien

Erstmals seit Beginn der Pandemie hat Tunesien mehr als 1000 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines einzigen Tages registriert. Binnen 24 Stunden seien 1087 neue Corona-Infektionen gemeldet worden, teilte das Gesundheitsministerium am Samstag in Tunis mit. 11 Menschen seien gestorben. Das Ministerium warnte vor einer "gefährlichen Situation" im Oktober. Insgesamt registrierten die Behörden in dem nordafrikanischen Land bislang mehr als 14 000 Corona-Fälle und 191 Tote in Verbindung mit Covid-19.

Stefan Küng gewinnt WM-Bronze im Zeitfahren
Sport

Stefan Küng gewinnt WM-Bronze im Zeitfahren

Die Schweiz hat an der Rad-WM in Imola erneut Grund zum Jubeln. Nach WM-Silber von Marlen Reusser am Donnerstag gewinnt auch Stefan Küng im Zeitfahren eine Medaille. Der Thurgauer wird Dritter.

ETH Zürich erweitert Schulleitung mit zwei neuen Vizepräsidentinnen
Schweiz

ETH Zürich erweitert Schulleitung mit zwei neuen Vizepräsidentinnen

Die ETH Zürich baut die Schulleitung von fünf auf sieben Mitglieder aus. Die Hochschule will damit auf das starke Wachstum der vergangenen Jahre reagieren und sich für künftige Herausforderungen rüsten.

Luzerner Komitee fordert mutigere Politik statt neuen Namen für CVP
Regional

Luzerner Komitee fordert mutigere Politik statt neuen Namen für CVP

Ein Luzerner Komitee hält nichts von der Idee, den Parteinamen der CVP Schweiz durch "die Mitte" zu ersetzen. Es hat am Freitag seine Argumente gegen einen Namenswechsel präsentiert und fordert statt einem neuen Namen eine mutigere Politik.