Gasgrill auf Balkon steckt ganzes Haus in Brand!


Roman Spirig
Regional / 26.06.19 16:25

In Vorderthal ist auf einem Balkon ein Gasgrill in Brand geraten. Die Flammen griffen auf das Wohnhaus über. Zwei Personen wurden leicht verletzt, das Haus ist nicht mehr bewohnbar.

Gasgrill auf Balkon steckt ganzes Haus in Brand! (Foto: KEYSTONE /  / )
Gasgrill auf Balkon steckt ganzes Haus in Brand!

Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte, wollte ein 71-Jähriger am Mittag auf dem Balkon grillieren. Dabei geriet sein Gasgrill in Brand.

Der Mann versuchte das Feuer zu löschen, doch blieben seine Bemühungen erfolglos. Er zog sich leichte Verletzungen zu und wurde deswegen vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Das Feuer griff schliesslich auch auf das Wohnhaus über. Es wurde von den Feuerwehren Vorderthal, Innerthal und Schübelbach bekämpft. Ein Feuerwehrmann erlitt wegen der Hitze einen Schwächeanfall und wurde zur Kontrolle ebenfalls ins Spital gebracht.

Am Haus sei grosser Sachschaden entstanden, teilte die Kantonspolizei mit. Es sei nicht mehr bewohnbar.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Auf eine neue Stufe geklettert
Sport

Auf eine neue Stufe geklettert

Primoz Roglic als Fahrer, Jumbo-Visma als Mannschaft und Slowenien als Nation - sie alle hievten sich mit dem Vuelta-Gesamtsieg von Roglic, dem ehemaligen Skispringer, auf eine neue Stufe im Radsport.

Schweizer Milchproduzenten rütteln an der Branchenorganisation
Regional

Schweizer Milchproduzenten rütteln an der Branchenorganisation

Schweizer Milchbauern haben genug von der Branchenorganisation Milch (BOM). In Emmen demonstrierten sie heute Dienstag für einen fairen und transparenten Milchmarkt und stellten fünf Forderungen.

Heute war an den Unis Semesterbeginn - Rechtswissenschaft im Trend
Schweiz

Heute war an den Unis Semesterbeginn - Rechtswissenschaft im Trend

27'000 Studentinnen und Studenten starten an der Universität Zürich ins Herbstsemester. Immer beliebter werden Masterstudiengänge: Im Vergleich zu 2018 gibt es einen Anstieg von 6 Prozent auf 6'648 Studierende.

Malta verweigert Landung von 90 geretteten Migranten
Regional

Malta verweigert Landung von 90 geretteten Migranten

Malta weigert sich, 90 Migranten aufzunehmen, die in der Nacht auf heute von einem Schiff der italienischen Küstenwache in maltesischen Gewässern gerettet worden sind. Malta hatte das Schiff gebeten, die Verantwortung für die Rettungsaktion zu übernehmen.