Gaëtan Haas trifft erstmals in der NHL


Roman Spirig
Regional / 05.11.19 08:34

Trotz einem persönlichen Erfolgserlebnis endete der Tag für Gaëtan Haas in der NHL mit den Edmonton Oilers mit einer Enttäuschung. Haas erzielte bei der 2:3-Niederlage nach Verlängerung gegen die Arizona Coyotes sein erstes Tor in der besten Hockeyliga der Welt.

Gaëtan Haas trifft erstmals in der NHL (Foto: KEYSTONE / AP / Jason Franson)
Gaëtan Haas trifft erstmals in der NHL (Foto: KEYSTONE / AP / Jason Franson)

Der 27-jährige Jurassier lenkte fünf Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit einen Abschluss von Matthew Benning zum zwischenzeitlichen 2:2 ins Tor ab. Mit seinem ersten Treffer in der NHL rettete der Schweizer Center dem Leader der Western Conference immerhin einen Punkt. Dass Derek Stepan nach zwei Minuten der Verlängerung für Arizona zum 3:2 traf, trübte die Freude in Edmonton über Haas' ersten Treffer. Dennoch wurde der Schweizer nach Spielschluss als einer der besten drei Spieler der Partie ausgezeichnet.

Auf die Siegesstrasse zurückgekehrt ist Roman Josi mit Nashville. Nach zwei Niederlagen in Folge drehten die Predators die Partie gegen die Detroit Red Wings nach 0:1-Rückstand nach dem ersten Drittel. Den Grundstein zum 6:1-Erfolg legten sie mit fünf Toren im zweiten Drittel. Josi konnte sich bei den Treffern zum 5:1 und 6:1 im Powerplay jeweils einen Assist gutschreiben lassen. Landsmann Yannick Weber, der bei den Predators zuletzt während fünf Partien nicht zum Einsatz gekommen war, stand bei Nashville gut 14 Minuten im Einsatz.

(sda)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Räte können sich nicht auf Haftung für Konzerne einigen
Schweiz

Räte können sich nicht auf Haftung für Konzerne einigen

Ob es einen indirekten Gegenvorschlag zur Konzernverantwortungsinitiative geben wird, ist so offen wie zu Beginn der Parlamentsdebatte vor knapp drei Jahren. Denn beide Räte beharren auf ihrer Version. Nun muss die Einigungskonferenz an die Arbeit.

Trump und Putin sprechen über G7-Gipfel in den USA
International

Trump und Putin sprechen über G7-Gipfel in den USA

US-Präsident Donald Trump hat mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin über den geplanten G7-Gipfel in erweiterter Runde gesprochen. Das teilte der Kreml am Montag in Moskau nach einem Telefonat der beiden Politiker mit.

42 Tage als Geisel: Entführung eines 13-Jährigen verstört Belgien
International

42 Tage als Geisel: Entführung eines 13-Jährigen verstört Belgien

Es ist die längste Geiselnahme eines Kindes in Belgien, ein verstörendes Verbrechen, das zum Glück erstmal ein glimpfliches Ende fand: Ein 13-jähriger Junge, der Mitte April von schwer bewaffneten und maskierten Gewalttätern aus seinem Elternhaus entführt worden war, ist nach 42 Tagen wieder frei und unversehrt. Sechs Verdächtige sind hinter Gittern, ein siebter nur unter Auflagen frei. So viel steht fest. Doch fast alle anderen Fragen sind offen.

Facebook-Mitarbeiter kritisieren Umgang der Firma mit Trump-Post
International

Facebook-Mitarbeiter kritisieren Umgang der Firma mit Trump-Post

Facebook-Mitarbeiter kritisieren öffentlich die Entscheidung von Gründer Mark Zuckerberg, anders als Twitter nicht gegen eine umstrittene Äusserung von US-Präsident Donald Trump vorzugehen.