Gaëtan Haas trifft erstmals in der NHL


Roman Spirig
Regional / 05.11.19 08:34

Trotz einem persönlichen Erfolgserlebnis endete der Tag für Gaëtan Haas in der NHL mit den Edmonton Oilers mit einer Enttäuschung. Haas erzielte bei der 2:3-Niederlage nach Verlängerung gegen die Arizona Coyotes sein erstes Tor in der besten Hockeyliga der Welt.

Gaëtan Haas trifft erstmals in der NHL (Foto: KEYSTONE / AP / Jason Franson)
Gaëtan Haas trifft erstmals in der NHL (Foto: KEYSTONE / AP / Jason Franson)

Der 27-jährige Jurassier lenkte fünf Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit einen Abschluss von Matthew Benning zum zwischenzeitlichen 2:2 ins Tor ab. Mit seinem ersten Treffer in der NHL rettete der Schweizer Center dem Leader der Western Conference immerhin einen Punkt. Dass Derek Stepan nach zwei Minuten der Verlängerung für Arizona zum 3:2 traf, trübte die Freude in Edmonton über Haas' ersten Treffer. Dennoch wurde der Schweizer nach Spielschluss als einer der besten drei Spieler der Partie ausgezeichnet.

Auf die Siegesstrasse zurückgekehrt ist Roman Josi mit Nashville. Nach zwei Niederlagen in Folge drehten die Predators die Partie gegen die Detroit Red Wings nach 0:1-Rückstand nach dem ersten Drittel. Den Grundstein zum 6:1-Erfolg legten sie mit fünf Toren im zweiten Drittel. Josi konnte sich bei den Treffern zum 5:1 und 6:1 im Powerplay jeweils einen Assist gutschreiben lassen. Landsmann Yannick Weber, der bei den Predators zuletzt während fünf Partien nicht zum Einsatz gekommen war, stand bei Nashville gut 14 Minuten im Einsatz.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweiz unterliegt Russland erst im Penaltyschiessen
Sport

Schweiz unterliegt Russland erst im Penaltyschiessen

Nach den Erfolgen gegen die Slowakei (5:2) und Deutschland (4:3 n.V.) unterlag die Schweiz zum Abschluss des Deutschland Cup in Krefeld gegen Vorjahressieger Russland 3:4 nach Penaltyschiessen.

Kölns Trainer Beierlorzer muss gehen
Sport

Kölns Trainer Beierlorzer muss gehen

Bundesligist 1. FC Köln hat sich übereinstimmenden Medienberichten zufolge von seinem Trainer Achim Beierlorzer getrennt. Eine Bestätigung des Klub steht noch aus.

Laut Präsident Pfister gibt es Mehrheiten nur noch mit der CVP
Schweiz

Laut Präsident Pfister gibt es Mehrheiten nur noch mit der CVP

CVP-Präsident Gerhard Pfister ist überzeugt, dass es in der neuen Legislatur Mehrheiten nur noch mit der CVP gibt. Bundesrätin Viola Amherd will in der Klimapolitik "Nägel mit Köpfen" machen, wie sie vor den Delegierten sagte.

Gegner befürchten Zensur wegen Schutz von Homo- und Bisexuellen
Schweiz

Gegner befürchten Zensur wegen Schutz von Homo- und Bisexuellen

Die erweiterte Anti-Rassismus-Strafnorm, die am 9. Februar 2020 an die Urne kommt, soll Homo- und Bisexuelle vor Hass und Diskriminierung schützen. Gegner aus dem rechten Lager warnen vor Zensur. Doch auch bei den Betroffenen gibt es kritische Stimmen.