GaultMillau 2019: "Aufsteiger des Jahres" kommen aus der Ostschweiz


Roman Spirig
Schweiz / 08.10.18 16:31

Applaus vom einflussreichen Restaurantführer GaultMillau für Ostschweizer Spitzenköche: Die Aufsteiger des Jahres 2019 in der Deutschschweiz sind Walter Klose vom "Zum Gupf" in Rehetobel AR sowie Sebastian Zier und Moses Ceylan vom "Einstein Gourmet" in St. Gallen.

GaultMillau 2019: Aufsteiger des Jahres kommen aus der Ostschweiz  (Foto: KEYSTONE / REGINA KUEHNE)
GaultMillau 2019: Aufsteiger des Jahres kommen aus der Ostschweiz (Foto: KEYSTONE / REGINA KUEHNE)

Der GaultMillau mag laut eigenen Angaben junge, freche, wilde Köche. Die Macher des Guides ziehen aber auch den Hut vor Chefs, welche die klassische Küche neu interpretieren und auf einem sehr hohen Niveau servieren. Das zeigt sich in der Ostschweiz, wo gleich zwei "Aufsteiger des Jahres" am Herd stehen.

Walter Klose begeistert die Tester auf dem "Gupf" in Rehetobel AR mit seinen Klassikern und seinen wundervoll tiefen Saucen: etwa mit Fleischbouillon mit lockeren Knödelchen, Wolfsbarsch mit Büffelmozzarellaschaum, Lammrack aus dem Berner Oberland im Kräutermantel. Der gebürtige Münchner klettert auf 18 Punkte.

Sebastian Zier und Moses Ceylan stehen im St. Galler "Einstein Gourmet" seit 2015 für eine sehr moderne Küche. "Ihr Menü? Verblüffend. Herausfordernd. Mit einer Prise Orient. Mit viel Leidenschaft für Gemüse", schreibt der GaultMillau. Dafür gibt es 18 Punkte und die Wahl zum "Aufsteiger des Jahres".

Über 850 Restaurants haben die 45 Testerinnen und Tester überzeugt und haben es in den GaultMillau Ausgabe 2019 geschafft; 101 Adressen sind erstmals im Guide der besten Restaurants der Schweiz aufgelistet. Das gelbe Buch stellt zudem die 125 besten Schweizer Winzer vor und empfiehlt 90 Feinschmecker-Hotels.

Für mehr News - direkt aus der Redaktionsküche - hier klicken

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Letzter Auftritt für Zuger Regierungsräte - Weichelt geht wehmütig, Michel mit Humor und Hürlimann kritisch
Regional

Letzter Auftritt für Zuger Regierungsräte - Weichelt geht wehmütig, Michel mit Humor und Hürlimann kritisch

Die drei abtretenden Zuger Regierungsräte Manuela Weichelt-Picard (ALG), Urs Hürlimann (FDP) und Matthias Michel (FDP) haben am Donnerstag ihren Abschied im Kantonsrat gegeben.

Erneut formiert sich Widerstand gegen Ausbaupläne der Rigi Bahnen
Regional

Erneut formiert sich Widerstand gegen Ausbaupläne der Rigi Bahnen

Mit den vergangene Woche veröffentlichten Plänen, die bestehende Luftseilbahn von Weggis auf die Rigi durch 10er-Gondeln zu ersetzen, stechen die Rigi Bahnen erneut in ein Wespennest. Sie verfolgten ein Wachstum "auf Teufel komm raus", kritisieren Anwohner und Naturschützer den Verwaltungsart in einem offenen Brief.

Kanton St.Gallen feiert KKS - Karin Keller-Sutter will eine
Regional

Kanton St.Gallen feiert KKS - Karin Keller-Sutter will eine "Bundesrätin des Dialogs" sein

Grosser Bahnhof für Karin Keller-Sutter in St. Gallen: Am Donnerstagnachmittag fand die offizielle Feier für die neue Bundesrätin statt. Es gab Musik, Transparente, launige Reden - und eine längere Fortsetzung der Festivitäten in Wil.

Kugeblitz kommt in Fahrt! Beat Feuz Dritter im Abschlusstraining
Sport

Kugeblitz kommt in Fahrt! Beat Feuz Dritter im Abschlusstraining

Beat Feuz klassierte sich im zweiten und letzten Training für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Val Gardena als Dritter. Bestzeit fuhr der Österreicher Max Franz.