GAV-Verhandlungen mit Luzerner Spital und Psychiatrie dauern länger


News Redaktion
Regional / 20.11.20 17:18

Die Verhandlungen über eine Gesamtarbeitsvertrag (GAV) zwischen dem Personal und dem Luzerner Kantonsspital (Luks) sowie der Luzerner Psychiatrie (Lups) dauern länger als geplant. Weil der Vertragsentwurf anders als vorgesehen nicht bis Ende 2020 vorliegt, wird die Urabstimmung beim Personal verschoben.

Das Personal des Luzerner Kantonsspitals und der Luzerner Psychiatrie verhandelt über einen Gesamtarbeitsvertrag. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Das Personal des Luzerner Kantonsspitals und der Luzerner Psychiatrie verhandelt über einen Gesamtarbeitsvertrag. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Sie soll neu im 2. Halbjahr 2021 stattfinden, darauf hätten sich beide Verhandlungsseiten geeinigt, teilten sie am Freitag gemeinsam mit. Es sei von Anfang an klar gewesen, dass man einen sportlichen Zeitplan gewählt habe, was sich nun bestätige, hiess es bei der Arbeitnehmervertretung am Freitag auf Anfrage. Über den Inhalt der Verhandlungen habe man Stillschweigen vereinbart.

Die Mitarbeitenden von Luks und Lups sollen einen GAV erhalten, weil die beiden Institutionen von öffentlich-rechtlichen Anstalten in zwei gemeinnützige Aktiengesellschaften umgewandelt werden. Beim Luks passiert dies bereits 2021, bis zur Einführung des neuen Personalrechts dürfte es noch bis Mitte 2022 dauern.

Daher soll eine Übergangsregelung gelten, die im Rahmen der GAV-Verhandlungen besprochen wurde. Demnach gelten die bisherigen Anstellungsbedingungen weiterhin, der Kündigungsschutz und die Mitwirkungsvereinbarung mit der Personalkommission bleiben bestehen. Bei der Lups erübrigt sich eine Übergangslösung, weil es erst 2022 zur AG wird.

Der Entwurf des GAV soll gemäss Spitalgesetz den bisherigen Anstellungsbedingungen entsprechen. Bis spätestens Mitte 2022 muss eine Urabstimmung über den GAV stattfinden. Das Luzerner Kantonsspital zählt über 7000 Mitarbeitende, bei der Psychiatrie sind es 1200.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzern gewinnt zum vierten Mal in Folge
Sport

Luzern gewinnt zum vierten Mal in Folge

Luzern setzt seinen Erfolgslauf fort. Mit dem 3:0 gegen Servette feiern die Innerschweizer den sechsten Sieg in den letzten sieben Pflichtspielen und den vierten in Serie in der Super League.

Chur: Brennendes Auto verursacht beinahe Waldbrand
Schweiz

Chur: Brennendes Auto verursacht beinahe Waldbrand

Ein Auto hat am Sonntag in Chur eine Tanne und ein Gestrüpp in Brand gesetzt. Die Feuerwehr verhinderte einen grösseren Waldbrand.

Umfrage: Mehrheit ist bei ihrer finanziellen Situation optimistisch
Schweiz

Umfrage: Mehrheit ist bei ihrer finanziellen Situation optimistisch

Ein Jahr nach dem Ende der ersten Welle der Corona-Massnahmen bereitet die Krise einem Drittel der Bevölkerung einer Umfrage zufolge weiterhin Sorgen. Allerdings hat sich die finanzielle Lage für die meisten entspannt.

Nasa veröffentlicht erstmals Ton-Aufnahme von Mars-Flug
International

Nasa veröffentlicht erstmals Ton-Aufnahme von Mars-Flug

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat eine erste Ton-Aufnahme von einem Flug des Mars-Helikopters "Ingenuity" veröffentlicht. Es handele sich um die erste Audio-Aufnahme von einem Mars-Flug, teilte die Nasa mit.