Gedenkfeier für Köbi Kuhn am 13. Dezember


Roman Spirig
Sport / 27.11.19 14:02

Für den am Dienstag verstorbenen Köbi Kuhn wird eine öffentliche Gedenkfeier abgehalten. Am 13. Dezember wird Kuhns Stammverein FC Zürich gemeinsam mit Pfarrer Christoph Sigrist ab 14 Uhr im Zürcher Grossmünster die Feier abhalten. "Mit der Gedenkfeier soll Kuhn ein würdiger Abschied bereitet werden", schreibt der FC Zürich über Twitter.

Gedenkfeier für Köbi Kuhn am 13. Dezember (Foto: KEYSTONE / PHOTOPRESS-ARCHIV / STR)
Gedenkfeier für Köbi Kuhn am 13. Dezember (Foto: KEYSTONE / PHOTOPRESS-ARCHIV / STR)

Der frühere Internationale und Nationaltrainer Köbi Kuhn verstarb im Alter von 76 Jahren nach langer Krankheit.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Strafrechtler Niggli kritisiert Freispruch für Klima-Aktivisten
Schweiz

Strafrechtler Niggli kritisiert Freispruch für Klima-Aktivisten

Der Zuger Strafrechtsprofessor Marcel Niggli (Uni Freiburg) hält ein Urteil des Bezirksgerichts Renens VD gegen zwölf Umwelt-Aktivisten für verfehlt. Ein Einzelrichter hatte die Aktivisten vom Vorwurf des Hausfriedensbruchs freigesprochen.

Mauro Caviezel wieder bester Schweizer - Feuz im Plan
Sport

Mauro Caviezel wieder bester Schweizer - Feuz im Plan

Nach der Bestzeit am Dienstag liess Mauro Caviezel auch im Abschlusstraining zur Lauberhornabfahrt aufhorchen. Der Bündner, der wegen einer Unterschenkelverletzung auf die Speed-Rennen in Bormio verzichtete, klassierte sich bei seiner 2. Trainingsfahrt in Wengen im 2. Rang. Einzig der Österreicher Matthias Mayer war um elf Hundertstel schneller.

Luzernerin Andrea Gmür ist neue Präsidentin der Mitte-Fraktion
Regional

Luzernerin Andrea Gmür ist neue Präsidentin der Mitte-Fraktion

Die Luzerner Ständerätin Andrea Gmür (CVP) ist neue Präsidentin der Mitte-Fraktion im Bundeshaus. Das hat die Fraktion heute an einer Klausur entschieden.

Schweizer Frauenstaffel erneut auf dem Podest
Sport

Schweizer Frauenstaffel erneut auf dem Podest

Die Schweizer Frauen überzeugten in der Staffel erneut. Beim Wettkampf im deutschen Ruhpolding belegte das Quartett den 3. Rang unter 23 Nationen.