Gefahrengut-Transporter gerät bei Elsau in Brand - keine Verletzten


News Redaktion
Schweiz / 23.05.22 15:56

In Elsau bei Winterthur ist am Montagmittag ein Gefahrengut-Transporter in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr und eine Spezialfirma mussten jedoch Strasse und Kanalisation reinigen. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Bei Elsau ist ein Lastwagen voller Altstoffe in Brand geraten. Um Schlimmeres zu verhindern, lenkte der Chauffeur den Laster auf eine Nebenstrasse. Er blieb unverletzt. (FOTO: Kantonspolizei Zürich)
Bei Elsau ist ein Lastwagen voller Altstoffe in Brand geraten. Um Schlimmeres zu verhindern, lenkte der Chauffeur den Laster auf eine Nebenstrasse. Er blieb unverletzt. (FOTO: Kantonspolizei Zürich)

Kurz vor Mittag bemerkte der Chauffeur, der auf der St.Galler-Strasse in Richtung Winterthur unterwegs war, dass Flammen aus dem Lastwagen drangen. Weil dieser Gefahrengut geladen hatte, fuhr der Chauffeur hinaus auf eine Ausserortsstrecke, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Dort hielt er den Lastwagen an, brachte sich in Sicherheit und alarmierte die Rettungskräfte. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen. Die betroffene Strasse wurde durch ausgelaufenes Öl jedoch stark verschmutzt und musste gereinigt werden.

Die Ricketwilerstrasse, auf welcher der Chauffeur den Lastwagen zum Anhalten brachte, wird voraussichtlich bis Mittwoch gesperrt bleiben, wegen Gewässerschutzmassnahmen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kreml: Keine Frist für Ende des Krieges gegen die Ukraine
International

Kreml: Keine Frist für Ende des Krieges gegen die Ukraine

Russland hat sich nach eigenen Angaben keine Frist für ein Ende seines Angriffskriegs gegen die Ukraine gesetzt.

KOF-Konjunkturbarometer signalisiert keine Erholung
Wirtschaft

KOF-Konjunkturbarometer signalisiert keine Erholung

Die Aussichten für die Schweizer Wirtschaft sind weiterhin getrübt. Das KOF-Konjunkturbarometer verharrt im Juni den zweiten Monat in Folge unter dem langfristigen Mittelwert.

Bundesrat plant Ersatzabgabe für Mineralölsteuer
Wirtschaft

Bundesrat plant Ersatzabgabe für Mineralölsteuer

Wegen der zunehmenden Zahl von Elektroautos sinken die Einnahmen durch die Mineralölsteuer. Die Finanzierung von Unterhalt und Ausbau der Strasseninfrastruktur ist dadurch langfristig nicht mehr gedeckt. Der Bundesrat plant deshalb eine Ersatzabgabe.

Totalsanierter Burgturm von Richensee bietet Vögeln Unterschlupf
Regional

Totalsanierter Burgturm von Richensee bietet Vögeln Unterschlupf

Der 1240 erbaute und als Ruine erhaltene Turm in Richensee LU ist vom Kanton Luzern für 950'000 Franken saniert worden. Die Turmruine ist nicht nur ein wichtiges Denkmal im Kanton Luzern, sondern auch ein Nistplatz für Vögel.