Gegenstand während der Fahrt aufgehoben: Automobilist verunfallt


Roman Spirig
Regional / 28.04.21 12:04

Verhältnismässig hohen Sachschaden von 15'000 Franken verursacht hat ein Autofahrer in Hergiswil NW, als er während der Fahrt eine heruntergefallene Verpackung vom Fussraum des Beifahrersitzes aufhob. Sein Auto driftete nach rechts ab und fuhr in eine Abfallentsorgungsstelle.

Gegenstand während der Fahrt aufgehoben: Automobilist verunfallt (Foto: KEYSTONE /  / )
Gegenstand während der Fahrt aufgehoben: Automobilist verunfallt

Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilte, wurde bei dem Unfall vom Mittwochmorgen niemand verletzt. Der 71-jährige Lenker muss sich aber vor der Staatsanwaltschaft verantworten. Auch droht ihm ein Führerausweisentzug.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lawine verschüttet 36-jährigen Mann im Wallis
Schweiz

Lawine verschüttet 36-jährigen Mann im Wallis

Nach einem Lawinenabgang im Val des Bagnes im Unterwallis wird ein 36-jähriger Mann aus der Region vermisst. Trotz umfangreicher Sucharbeiten konnte der Verschüttete bislang nicht geborgen werden.

St. Galler Frauen fordern mehr Respekt für ihre Arbeit
Schweiz

St. Galler Frauen fordern mehr Respekt für ihre Arbeit

Nach dem Streik ist vor dem Streik: Auch in St. Gallen setzen die Frauen zwei Jahre nach dem letzten Frauenstreik mit verschiedenen Aktionen Zeichen für eine raschere Umsetzung ihrer Forderungen. Am Montagabend findet eine Kundgebung statt.

Bundesgericht macht Weg frei für Erweiterung der Kanti Sargans
Schweiz

Bundesgericht macht Weg frei für Erweiterung der Kanti Sargans

Das Bundesgericht hat ein langjähriges Einspracheverfahren gegen die Erweiterung der Kantonsschule in Sargans beendet. Es lehnte den Rekurs eines Anwohners ab. Nun können die Arbeiten im Sommer 2023 starten. Die Stimmberechtigten hatten das Projekt bereits 2014 mit 78 Prozent Ja-Stimmen bewilligt.

Steinmaur: 50 Personen wegen Garagen-Brand evakuiert
Schweiz

Steinmaur: 50 Personen wegen Garagen-Brand evakuiert

In Steinmaur sind am frühen Dienstagmorgen zwei Autos in einer Tiefgarage an der Frohbergstrasse ausgebrannt. Rund 50 Personen aus fünf Mehrfamilienhäusern mussten deswegen ihre Wohnungen verlassen. Verletzt wurde niemand.