Geklärt: Ausweichmanöver führte zu Lastwagen-Absturz in Silenen


Roman Spirig
Regional / 17.07.19 12:39

Der Absturz eines Lastwagens über rund 300 Meter von der Bristenstrasse in Silenen dürfte auf ein Ausweichmanöver zurückzuführen sein. Der Lenker kreuzte am Dienstag mit einem Lieferwagen und kam dabei über den Fahrbahnrand hinaus.

Geklärt: Ausweichmanöver führte zu Lastwagen-Absturz in Silenen (Foto: Kapo Uri)
Geklärt: Ausweichmanöver führte zu Lastwagen-Absturz in Silenen (Foto: Kapo Uri)
Geklärt: Ausweichmanöver führte zu Lastwagen-Absturz in Silenen (Foto: Kapo Uri)
Geklärt: Ausweichmanöver führte zu Lastwagen-Absturz in Silenen (Foto: Kapo Uri)

Der Lastwagen stürzte ab und schlug auf die unterliegenden Strassenabschnitte auf, wie die Urner Kantonspolizei heute mitteilt. Das Fahrzeug kam rund 300 Meter tiefer im Chärstelenbach zum Stillstand. Der 66-jährige Lenker wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und verletzte sich erheblich. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200'000 Franken.

Die Strasse erlitt keine grösseren Schäden. Die Reparatur der Geländer und Rückhaltesysteme sei in vollem Gange. Die Bristenstrasse wurde vorübergehend gesperrt, ist seit dem frühen Mittwochmorgen aber wieder frei.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schlussgang in Zug: Joel Wicki gegen Christian Stucki
Regional

Schlussgang in Zug: Joel Wicki gegen Christian Stucki

Den Schlussgang am Eidgenössischen Schwingfest in Zug bestreiten um 16.45 Uhr zwei der meistgenannten Favoriten und zwei überragende Schwinger aus je einer Generation: Der 22-jährige Innerschweizer Joel Wicki trifft auf den 34-jährigen Berner Christian Stucki.

ESAF: Jetzt kommen die Camper in Scharen - und richten teilweise ein Zuger Verkehrschaos an
Regional

ESAF: Jetzt kommen die Camper in Scharen - und richten teilweise ein Zuger Verkehrschaos an

Es war klar, dass man in diesen Tagen in Zug viel Geduld und Rücksicht im Verkehr braucht und brauchen wird. Das OK hat deswegen besonders viele Schilder in Richtung Camping-Platz für die Wohnmobile aufgehängt. Nützen tut dies wenig, wenn die Navigationsgeräte eher andere Strassen empfehlen und die Camper deshalb verkehrt in Richtung Stadt-Zentrum fahren.

3. Gang: Auch Samuel Giger fällt aus dem Rennen - nach Exploit von René Suppiger
Schwingen

3. Gang: Auch Samuel Giger fällt aus dem Rennen - nach Exploit von René Suppiger

Nach drei Gängen registriert man am Eidgenössischen Schwingfest in Zug zwei riesige Überraschungen. Nach Pirmin Reichmuth ist auch der weitere Topfavorit Samuel Giger so gut wie sicher aus dem Titelrennen gefallen.

Wicki - Stucki der Knüller am Sonntagmorgen
Schwingen

Wicki - Stucki der Knüller am Sonntagmorgen

Das Einteilungskampfgericht unter dem Eidgenössischen Technischen Leiter Samuel Feller hat für den 5. Gang am Eidgenössischen vom Sonntagmorgen in Zug zwei sehr attraktive Paarungen zusammengestellt. Die mit 39,75 Punkten führenden Joel Wicki und Christian Stucki werden zusammengreifen. Armon Orlik, der Dritte aus dem Spitzentrio, bekommt es mit Kilian Wenger zu tun, dem Schwingerkönig von 2010 in Frauenfeld.