Gelebtes Brauchtum: Könige, Fahnen und Sägemehl für jung und alt in der Mall


Roman Spirig
Schwingen / 22.06.19 18:44

Heute stand die Mall of Switzerland ganz im Zeichen von Schweizer Brauchtum und Tradition. Die Schwingerkönige Matthias Sempach und Harry Knüsel, die Schwingerkönigin Sonia Kälin und die aktuellen Innerschweizer Top-Schwinger Joel Wicki und Pirmin Reichmuth gaben sich die Ehre. Rundherum erklangen Schwyzerörgeli, Alphörner und Jodlerklänge und zur Freude aller schwang der Nachwuchs im Sägemehl.

Gelebtes Brauchtum: Könige, Fahnen und Sägemehl für jung und alt in der Mall  (Foto: KEYSTONE /  / )
Gelebtes Brauchtum: Könige, Fahnen und Sägemehl für jung und alt in der Mall
Fachsimpeln übers Schwingen - von links nach rechts: Sempach, Wicki, Reichmuth, Spirig und Knüsel (Foto: central redaktion)
Fachsimpeln übers Schwingen - von links nach rechts: Sempach, Wicki, Reichmuth, Spirig und Knüsel (Foto: central redaktion)

Wer schon immer einmal bedeutende Schwinger treffen wollte, der kam heute voll auf seine Kosten. Die Schwingikonen Matthias Sempach (Schwingerkönig, neuer SRF-Schwingexperte), Sonia Kälin (vierfache Schwingerkönigin, 42fache Kranzträgerin) und Harry Knüsel (einziger Innerschweizer König eines eidgenössischen Schwingfestes) sowie die Nachwuchstalente und Regionalmatadoren Joel Wicki und Pirmin Reichmuth besuchten die Mall of Switzerland. Der ganze Tag stand im Zeichen des angesagten Schweizer Volkssports.

Schwingen für alle auf dem Ebisquare

Offiziell wurde der einmalige Anlass durch die Schwinger eröffnet. Beim Schwingertalk mit dem Schwingfluencer Alfons Spirig (Radio Central) erhielt man spannende Einblicke in das bewegte Leben der Schwinger.


Heissbegehrt - der Schwinger-Talk (Foto: central redaktion)
Heissbegehrt - der Schwinger-Talk (Foto: central redaktion)

Anschliessend gaben alle anwesenden Schwinger eine Autogrammstunde. Zahlreiche Besucher versuchten sich beim Schnuppertraining mit den professionellen Trainern des Schwingklub Oberhabsburg. Viel Geschick war auch beim Fahnenschwingen gefragt. Bei den Workshops erlernten Interessierte unter der Leitung der Fahnenschwinger Luzern den urschweizerischen Volkssport. Für musikalische Unterhaltung sorgten der Jodlerklub Habsburg sowie die Schwyzerörgeli-Formation 3-fach Hirsche aus dem Entlebuch und wurde durch Darbietungen der Alphornfrönde Neuechöuch abgerundet. Bei der  ganztägigen Schwingerbildli-Tauschbörse für Gross und Klein fand so einiger noch die letzten Schwingerbildli für sein Album.


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Talent Delémont bis 2025 bei Biel
Sport

Talent Delémont bis 2025 bei Biel

Der EHC Biel verlängert den Ende Saison auslaufenden Vertrag mit Noah Delémont um zwei Jahre bis 2025.

Experte: Zukunft für Harry in Royal Family immer unwahrscheinlicher
International

Experte: Zukunft für Harry in Royal Family immer unwahrscheinlicher

Eine Rückkehr in eine öffentliche Rolle für die britische Royal Family wird für Prinz Harry nach Ansicht eines Experten immer unwahrscheinlicher. Mit der neuen Netflix-Dokumentation "Harry & Meghan", deren erste Folgen am Donnerstag erschienen, distanziere sich das Paar deutlich vom Palast, sagte der Verfassungsrechtler und Monarchie-Beobachter Craig Prescott von der walisischen Universität Bangor der Deutschen Presse-Agentur. "Die Doku macht es wahrscheinlicher, dass er nicht mehr zurückkommt."

Das Parlament will Wolfsrudel vorbeugend regulieren lassen
Schweiz

Das Parlament will Wolfsrudel vorbeugend regulieren lassen

Wölfe, die Schäden anrichten oder Menschen gefährden können, sollen vorbeugend getötet werden können. Das hat nach dem Ständerat auch der Nationalrat beschlossen. Berichte über Wolfsrisse und Begegnungen von Mensch und Wolf prägten die emotionale Debatte.

Niederländisches Königshaus lässt Rolle in Kolonialgeschichte prüfen
International

Niederländisches Königshaus lässt Rolle in Kolonialgeschichte prüfen

Der niederländische König Willem-Alexander lässt die Rolle des Königshauses Oranien-Nassau in der Kolonialgeschichte unabhängig untersuchen.