Gemeinde Risch installiert an sieben Orten Überwachungskameras


News Redaktion
Regional / 30.11.22 08:36

Die Zuger Gemeinde Risch installiert beim Bahnhof Rotkreuz sieben Überwachungskameras für rund 60'000 Franken. Die Gemeindeversammlung stellte sich am Dienstagabend grossmehrheitlich hinter die Umsetzung einer SVP-Motion, die eine Videoüberwachung des Gebiets forderte.

An diesen Stellen beim Bahnhof Rotkreuz werden Überwachungskameras installiert. (FOTO: GIS Kanton Zug)
An diesen Stellen beim Bahnhof Rotkreuz werden Überwachungskameras installiert. (FOTO: GIS Kanton Zug)

Die SVP hatte die Motion 2021 eingereicht, weil es im Bereich Bahnhof Rotkreuz und Dorfmattplatz wiederholt zu Vorfällen gekommen sei, die sich negativ auf das Sicherheitsbefinden der Bevölkerung ausgewirkt hätten. Die Gemeindeversammlung nahm das Anliegen im vergangenen November entgegen, worauf der Gemeinderat ihr einen Vorschlag unterbreitete.

Dieser sieht vor, an sieben Standorten Überwachungskameras zu installieren. Überwacht werden der Kiosk beim Dorfmattplatz, der Lift und Durchgang der Personenunterfühung zur Tiefgarage, die Personenunterführung beim Bahnhof, der Innenhof mit Toiletten, der Zugang zur Personenunterführung Nord mit Bushaltestelle, die Personenunterführung Kreuzplatz Richtung Norden und Richtung Süden.

Die Installation der Kameras kostet fast 61'000 Franken. Dazu kommen jährliche Betriebskosten von rund 70'500 Franken. Die Videoüberwachung soll dazu beitragen, Übergriffe und Sachbeschädigungen zu verhindern, die Aufklärung von begangenen Straftaten erleichtern und das Sicherheitsempfinden verbessern.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Viktorija Golubic mit frühem Out
Sport

Viktorija Golubic mit frühem Out

Viktorija Golubic scheidet am WTA-250-Hallenturnier in Lyon in der 1. Runde aus. Die Zürcherin unterliegt der als Nummer 7 gesetzten Montenegrinerin Danka Kovinic (WTA 67) 1:6, 4:6.

Bollywood-Star Shah Rukh Khan gelingt grosses Comeback
International

Bollywood-Star Shah Rukh Khan gelingt grosses Comeback

Bollywood-Superstar Shah Rukh Khan ist nach vier Jahren Pause ein grosses Comeback gelungen. Sein neuester Film "Pathaan" brachte in weniger als einer Woche mehr als fünf Milliarden Rupien (56 Millionen Euro) ein, wie unter anderem die "Times of India" und "The Indian Express" am Dienstag berichteten. Der Actionfilm ist derzeit auch in einigen deutschen Kinos zu sehen.

Wachstumsaussichten für Weltwirtschaft hellen sich auf
Wirtschaft

Wachstumsaussichten für Weltwirtschaft hellen sich auf

Die Weltwirtschaft wird die Folgen des Ukraine-Kriegs und die hohe Inflation etwas besser verkraften als zunächst befürchtet. Das liege auch an den Entwicklungen in China, hiess es am Dienstag in der Prognose des Internationalen Währungsfonds zur Weltwirtschaft (IWF).

Fussgänger in Bubikon tödlich verletzt
Schweiz

Fussgänger in Bubikon tödlich verletzt

Ein 85-jähriger Fussgänger ist in Bubikon bei einer Kollision mit einem Personenwagen auf dem Fussgängerstreifen tödlich verletzt worden. Die betroffene Strasse wurde für mehrere Stunden gesperrt.