Gemeinde Saas-Grund sorgt mit Handelsregistereintrag für ein Novum


News Redaktion
Schweiz / 31.07.20 11:01

Als erste Gemeinde in der Schweiz hat sich Saas-Grund VS ins Handelsregister eintragen lassen. Mit diesem Schachzug entgeht die Gemeinde Saas-Grund Steuerforderungen von mehreren 100'000 Franken.

Bruno Ruppen (links), Gemeindepräsident der Walliser Gemeinde Saas-Grund, unterstützt den aussergewöhnlichen Eintrag der Einwohnergemeinde ins Handelsregister. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/DOMINIC STEINMANN)
Bruno Ruppen (links), Gemeindepräsident der Walliser Gemeinde Saas-Grund, unterstützt den aussergewöhnlichen Eintrag der Einwohnergemeinde ins Handelsregister. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/DOMINIC STEINMANN)

Diese hätte sie sonst im Rahmen der Nachlassstundung der Bergbahnen Hohsaas begleichen müssen. Der Schritt sei mit Zustimmung des Eidgenössischen Finanzdepartements erfolgt, bestätigte der Gemeindepräsident und Chef der Bergbahnen Hohsaas, Bruno Ruppen, gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA einen Bericht der Zeitung Walliser Bote vom Freitag.

Wir mussten diesen Schritt tun, um den Vermögensübertrag von den Bergbahnen Hohsaas zur Einwohnergemeinde optimal über die Bühne bringen zu können, sagte Ruppen. Die Vermögensübertragung sei notwendig, damit die Gemeinde wegen der Nachlassstundung der Bergbahnen keine negative Bilanz ausweise.

Solche Vermögenstransfers seien unter Firmen steuerfrei, nicht jedoch zwischen einer Firma und einer Gemeinde. Ohne den Eintrag ins Handelsregister hätten wir für diesen Transfer ein paar 100000 Franken Steuern zahlen müssen, sagte Ruppen der Zeitung.

Der Eintrag ins Handelsregister erfolgte per 3. Juni 2020. Er wurde im Walliser Amtsblatt veröffentlicht. Als Zweck wurden dort die Aufgaben der Gemeinde aufgeführt. Als Personen eingetragen waren der gesamte Gemeinderat samt Gemeindeschreiber.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Trennung von Maudet und FDP ist definitiv
Schweiz

Trennung von Maudet und FDP ist definitiv

Der Genfer Staatsrat Pierre Maudet legt keinen Rekurs gegen seinen Ausschluss aus der Genfer FDP ein. Diesen hatte der Parteivorstand Anfang Juli beschlossen. Maudet gab seinen Entscheid am Mittwoch in einem Interview mit der Gratis-Wochenzeitung "GHI" bekannt.

USA: Verhandlungen um Billionen-Konjunkturpaket vorerst gescheitert
Wirtschaft

USA: Verhandlungen um Billionen-Konjunkturpaket vorerst gescheitert

Die Corona-Krise macht der US-Wirtschaft zu schaffen, Hilfszahlungen für Millionen Arbeitslose sind ausgelaufen und unzähligen Mietern droht die Zwangsräumung. Doch die zähen Verhandlungen zwischen Demokraten, Republikanern und der Regierung um ein weiteres grosses Corona-Konjunkturpaket sind vorerst gescheitert. Zunächst wurde keine weitere Gesprächsrunde anberaumt. Der Senat verabschiedete sich am Freitagabend (Ortszeit) planmässig für einen Monat in die Sommerpause. Präsident Donald Trump droht dem Kongress nun damit, Teile des Pakets ohne das Parlament durchzusetzen.

USA: 53.000 Neuinfektionen. Zahl womöglich verzerrt
International

USA: 53.000 Neuinfektionen. Zahl womöglich verzerrt

In den USA sind vergleichsweise niedrige Zahlen bei den Corona-Neuinfektionen gemeldet worden - örtliche Behörden und Medien warnen allerdings vor möglichen Verzerrungen. Binnen 24 Stunden gab es etwa 52.800 bekannte Neuinfektionen und knapp 1400 Tote, wie aus Zahlen der Universität Johns Hopkins in Baltimore am Donnerstagmorgen (MESZ) hervorging.

88-jährige Fussgängerin bei Unfall in St. Gallen schwer verletzt
Schweiz

88-jährige Fussgängerin bei Unfall in St. Gallen schwer verletzt

Eine Fussgängerin ist am Mittwochnachmittag in St. Gallen beim Überqueren der Strasse angefahren und schwer verletzt worden. Der Hund der 88-jährigen Frau musste aufgrund seiner Verletzungen eingeschläfert werden. Die Polizei sucht Zeugen.