Gemeinderat von Stans möchte Einbahnregime prüfen


Roman Spirig
Regional / 11.09.18 14:03

Der Gemeinderat von Stans möchte wissen, ob mit einem Einbahnregime die Situation für Auto- und Velofahrer verbessert werden könnte. Er plant, auf der Robert-Durrer-Strasse und der Stansstaderstrasse über mehrere Monate ein Teil-Einbahnsystem zu testen.

Gemeinderat von Stans möchte Einbahnregime prüfen  (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA BELLA)
Gemeinderat von Stans möchte Einbahnregime prüfen (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA BELLA)

Der Gemeinderat teilte am Dienstag mit, das Vorprojekt zur Erneuerung der Robert-Durrer-Strasse habe gezeigt, dass innerhalb der bestehenden Strassenparzelle keine akzeptable Lösung für die Bedürfnisse der verschiedenen Verkehrsteilnehmer geschaffen werden könne. Der Mischverkehr sei für Auto- und Velofahrer unbefriedigend. Er habe deswegen entschieden, das Projekt zu sistieren.

Als mögliche Lösung sieht der Gemeinderat ein Teil-Einbahnsystem auf der Robert-Durrer-Strasse und der Stansstaderstrasse. Mit dem Wegfall einer Fahrspur könnte Platz geschaffen und die Sicherheit erhöht werden.

Die Praxistauglichkeit dieses Modells möchte der Gemeinderat in einem mehrmonatigen Versuch testen. In die Beurteilung sollen sowohl aus einer fachlichen Überwachung gewonnene objektive Fakten wie auch subjektive Eindrücke der Bevölkerung einfliessen. Beschlossen werden soll der Versuchsbetrieb von der Gemeindeversammlung.

Weil sich diese Neuregelung des Verkehrs im Nidwaldner Hauptort auch auf das Kantonsstrassennetz auswirken kann, begleitet die kantonale Baudirektion das Unterfangen. Ein Einbahnsystem in Stans war auch schon 1986 und 2011 erwogen worden. Eine fundierte Machbarkeitsprüfung und eine offene Diskussion mit der Bevölkerung sei damals aber ausgeblieben, teilte der Gemeinderat mit.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Springreiter verpassen WM-Medaille
Sport

Schweizer Springreiter verpassen WM-Medaille

Nach einem verpatzten letzten Tag verpassten die Schweizer Springreiter an den Weltmeisterschaften in Tryon eine Medaille. Als Vierte schaffte die Equipe von Andy Kistler immerhin die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio.

Ambri-Piotta - Zug 1:2
Sport

Ambri-Piotta - Zug 1:2

Ambri-Piotta - Zug 1:2 (0:0, 1:1, 0:1)

Neuverhandlung des Maassen-Deals - Brief von SPD-Chefin Nahles
International

Neuverhandlung des Maassen-Deals - Brief von SPD-Chefin Nahles

Der Fall des umstrittenen Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maassen wird nach einem Vorstoss von SPD-Chefin Andrea Nahles in der Koalition neu aufgerollt. Dabei drückt Kanzlerin Angela Merkel aufs Tempo.

Drei Jugendliche brennen Feuerwerk in Werkhof in Arth SZ ab
Regional

Drei Jugendliche brennen Feuerwerk in Werkhof in Arth SZ ab

Drei Jugendliche haben Anfang Juli im alten Werkhof im Zwygarten in Arth SZ ihr Unwesen getrieben. Sie brannten Feuerwerk ab und beschädigten verschiedene Gegenstände.