Gersauer Fasnacht


Eliane Schelbert
Events / 28.01.19 08:26

Am 28. Januar startet in Gersau die Fasnacht mit den einzigartigen Damenmasken. Vorbei gehen lohnt sich!

Gersauer Fasnacht
Gersauer Fasnacht

Die Gersauer Fasnacht ist vor allem für Ihre einmaligen Damenmasken bekannt.

Jeweils am letzten Montag im Januar, dieses Jahr am 28. Januar, findet der 1. Fasnachtstag statt. Um 09.00 Uhr startet die Morgenrott mit traditionellen und individuellen Maskierungen. Dieser kleine und lockere Umzug zieht durch die Strassen und verteilt den Kindern Orangen und Süsses. 

Am Nachmittag dann der Höhepunkt: Die aufwändigen Gewänder der Damengruppen mit ihren verzierten und themenbezogenen Kopfbedeckungen treten nacheinander auf den Rathausplatz an und präsentieren sich. Damit hören sie bis zur Demaskierung nicht auf und suchen abwechselnd die offiziellen Fasnachts-Beizen auf, wo Live-Musik gespielt und dabei getanzt wird. Der Nachtbus bringt danach alle Fasnächtler sicher nach Schwyz, Brunnen, Vitznau und Weggis.

Weitere Informationen: röllizunftgersau.ch


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bestzeit für Corinne Suter - Aufmerksamkeit für Lindsey Vonn
Sport

Bestzeit für Corinne Suter - Aufmerksamkeit für Lindsey Vonn

Corinne Suter fuhr im zweiten Training für die Abfahrten in Cortina d'Ampezzo Bestzeit. Im Mittelpunkt stand aber die Amerikanerin Lindsey Vonn, die in dieser Woche in den Weltcup zurückkehrt.

Luganos Maxim Lapierre zwei Spiele gesperrt
Sport

Luganos Maxim Lapierre zwei Spiele gesperrt

Captain Maxim Lapierre fehlt dem HC Lugano für zwei Spiele. Der Stürmer wurde wegen eines Stockschlags gegen Chris Baltisberger von den ZSC Lions im Siel vom vergangenen Freitag suspendiert. Eine Spielsperre hat Lapierre bereits abgesessen.

Das Drama um Dominic Thiem
Sport

Das Drama um Dominic Thiem

Das Australian Open des Österreichers Dominic Thiem endete in einem Drama. Er musste in der 2. Runde mit Schmerzen am ganzen Körper aufgeben.

Betrunkener überfahren und gestorben - Fahrerin frei gesprochen
Schweiz

Betrunkener überfahren und gestorben - Fahrerin frei gesprochen

Eine Autofahrerin hat im Dunkeln auf einer Landstrasse im Thurgau einen auf der Strasse liegenden Betrunkenen überfahren. Der junge Mann starb auf der Unfallstelle. Nun ist die 47-jährige Frau frei gesprochen worden.