Glarner Landsgemeinde mit Schutzmaskenpflicht


News Redaktion
Regional / 25.08.21 15:13

Die Glarner Landsgemeinde am 5. September soll mit einer allgemeinen Schutzmaskenpflicht stattfinden. Dies hat die Regierung entschieden. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Rednerinnen und Redner während ihren Ansprachen.

Die Glarner Landsgemeinde 2021 soll am 5. September mit Maskenpflicht stattfinden. (Archivbild von 2019) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Die Glarner Landsgemeinde 2021 soll am 5. September mit Maskenpflicht stattfinden. (Archivbild von 2019) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Schutzmasken und Desinfektionsmaterial würden abgegeben, heisst es in einer Mitteilung des Kantons vom Mittwoch. Gefährdete Personen erhalten spezielle FFP2-Masken. Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Landsgemeinde mit einer ärztlichen Masken-Dispens wird ein abgetrennter Sektor mit separatem Eingang eingerichtet.

In diesem Sektor müssen die Abstandsregeln eingehalten werden. Ein Nachweis einer Corona-Impfung oder Testung sei nicht erforderlich, schreibt der Kanton. Zur Landsgemeinde werden nur wenige offizielle Gäste zugelassen. Die Regierung behält sich vor, im Fall einer Verschlechterung der Lage wenn nötig abzusagen.

Bereits abgesagt wurde der traditionelle Flohmarkt am Samstag. Der Markt am Landsgemeinde-Sonntag soll hingegen stattfinden. Die Glarner Landsgemeinde findet normalerweise am ersten Sonntag im Mai statt. Wegen der Pandemie wurde sie diesmal auf den 5. September verschoben. 2020 war die Landsgemeinde ganz ausgefallen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kjaer wie befürchtet mit Kreuzbandverletzung
Sport

Kjaer wie befürchtet mit Kreuzbandverletzung

Die Verletzung im linken Knie, die sich Milans Abwehrchef Simon Kjaer am Mittwoch beim 3:0-Sieg bei Genoa zuzieht, stellt sich wie befürchtet als Kreuzbandverletzung heraus.

Cristiano Ronaldos 800. Tor
Sport

Cristiano Ronaldos 800. Tor

Als erster Fussballer der Geschichte erreicht Cristiano Ronaldo die Marke von 800 Treffern auf höchster Profi-Ebene.

Kantonsrat hat viel Lob übrig für Obwaldner Budget 2022
Regional

Kantonsrat hat viel Lob übrig für Obwaldner Budget 2022

Als gut, erfreulich oder gar hervorragend haben die Kantonsrätinnen und Kantonsräte das Obwaldner Budget 2022 in der Session vom Donnerstag bezeichnet. Die Rede war von einer Trendwende bei den Finanzen des zuletzt von Sparmassnahmen gebeutelten Kantons. Und so blieb gar Spielraum für mehr Energieförderbeiträge.

Umbau des Bahnhofs Rothenburg Station verzögert sich
Wirtschaft

Umbau des Bahnhofs Rothenburg Station verzögert sich

Der Umbau des Bahnhofs Rothenburg verzögert sich um mehrere Monate, weil die SBB für die Ausarbeitung der Baubewilligungsunterlagen mehr Zeit benötigten. Das Projekt wird nun öffentlich aufgelegt, im Frühling sollen die Arbeiten starten.