Glarner Wildhut erlegt ersten Jungwolf des Kärpf-Rudels


News Redaktion
Regional / 29.12.22 11:17

Die Glarner Wildhut hat in der Nacht auf Donnerstag einen ersten Jungwolf des Kärpf-Rudels in Engi erlegt. Ein weiterer diesjähriger Jungwolf des Rudels ist noch zum Abschuss frei.

Zwei Jungwölfe des Kärpf-Rudels tappten dieses Jahr in eine Fotofalle. (FOTO: Departement Bau und Umwelt)
Zwei Jungwölfe des Kärpf-Rudels tappten dieses Jahr in eine Fotofalle. (FOTO: Departement Bau und Umwelt)

Wie das Glarner Departement Bau und Umwelt am Donnerstag mitteilte, wurde der Jungwolf gemäss den Auflagen des Bundesamtes für Umwelt (Bafu) im Rudelverband und in Siedlungsnähe erlegt. Nebst der numerischen Reduktion erhofft man sich, mit solchen Abschüssen einen Lerneffekt bei den anderen Wölfen zu erzielen, sodass sie Siedlungen künftig meiden.

Der Abschuss erfolgte im Rahmen der Regulation des Rudels, welche Ende November vom Bafu bewilligt wurde, nachdem das Rudel einige Schäden an Schafherden verursacht hatte. Der Kanton geht davon aus, dass das Rudel insgesamt 50 Tiere riss. Von diesen waren zehn in einer geschützten Herde. Ein Schaf war ungeschützt und die restlichen 39 Tiere befanden sich auf einer Alp, wo ein Schutz als nicht zumutbar gilt.

Wie Christoph Jäggi, Leiter Abteilung Jagd und Fischerei, auf Anfrage von Keystone-SDA erklärte, dürfte es im Kärpf-Rudel noch vier weitere Jungtiere aus diesem Jahr geben. Zudem gehören zwei bis drei letztjährige Jungwölfe dazu. Zudem leben im Kanton zwei bis vier Einzelwölfe.

Der nun erlegte junge Wolf ist laut Jäggi erst der zweite, der im Glarnerland geschossen wurde. Das erste Grossraubtier hatte die Wildhut im August geschossen. Es handelte sich um ein einzelnes Weibchen im Krauchtal.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nach mysteriösem Tierraub in Dallas mutmasslicher Affendieb gefasst
International

Nach mysteriösem Tierraub in Dallas mutmasslicher Affendieb gefasst

Der mutmassliche Affendieb von Dallas ist der Polizei ins Netz gegangen. Die Polizei habe einen 24-Jährigen in Verbindung mit dem rätselhaften Verschwinden von zwei Kaiserschnurrbart-Tamarinen aus dem Zoo der Stadt festgenommen, teilten die Beamten am Freitag mit. Die Affen selbst waren am Montag verschwunden, aber bereits tags darauf in einem Schrank eines leerstehenden Hauses in einem Vorort von Dallas entdeckt worden.

Meister Milan im Sturzflug
Sport

Meister Milan im Sturzflug

Die AC Milan hat nach der WM-Pause noch überhaupt nicht den Tritt gefunden. Und ausgerechnet jetzt steht das Derby gegen Inter auf dem Programm.

Embolo erzielt zwölften Treffer
Sport

Embolo erzielt zwölften Treffer

Breel Embolo trifft weiter regelmässig für die AS Monaco. Beim 2:0-Auswärtssieg gegen Clermont steuerte der 25-jährige Stürmer per Kopf das zweite Tor der Gäste bei.

12 Punkte sind nach der Statistik ein sicherer Vorsprung
Sport

12 Punkte sind nach der Statistik ein sicherer Vorsprung

Vor dem Beginn der Rückrunde am Wochenende führen die Young Boys die Tabelle der Super League mit 12 Verlustpunkten Vorsprung auf Servette an.