Glarus unterstützt Inventar bedeutender Industriebauten


Roman Spirig
Regional / 14.08.19 10:12

Glarner Zeugen der industriellen Vergangenheit werden in einem nationalen Online-Inventar erfasst und beschrieben. Der Kanton Glarus unterstützt das Projekt mit 40'000 Franken aus dem Kulturfonds.

Glarus unterstützt Inventar bedeutender Industriebauten (Foto: KEYSTONE /  / )
Glarus unterstützt Inventar bedeutender Industriebauten

Der Beitrag kommt der Etappe Glarus-Graubünden-Tessin des Inventars von Industriekultur Schweiz zu gut, wie die Glarner Regierung am Mittwoch mitteilte. Trägerin des Projekts ist die Schweizerische Gesellschaft für Technikgeschichte und Industriekultur. Dokumentiert werden die wichtigsten Industrieobjekte der letzten 150 Jahre.

Das Inventar umfasst bereits rund 5’500 Seiten. Sie dokumentieren die Industriekultur der Kantone Bern, Zürich, Appenzell Ausserrhoden und Innerrhoden, Schaffhausen, St. Gallen, Thurgau, Basel-Stadt und Baselland, Luzern, Obwalden und Nidwalden, Schwyz, Uri, Zug und des Fürstentums Liechtenstein.

Der Kanton Glarus ist reich an altehrwürdigen Fabriken und Fabrikantenvillen, Kraftwerken, Kanalanlagen, aber auch modernen Produktionsstätten. Ein Industrieweg führt in den Tälern von Linth und Sernf zu rund 80 Objekten. 50 davon sind mit Objekttafeln in Text und Bild beschrieben.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fast 80'000 Haushalte eine Woche nach Taifun in Japan ohne Strom
International

Fast 80'000 Haushalte eine Woche nach Taifun in Japan ohne Strom

Fast 80'000 Haushalte sind eine Woche nach dem Taifun "Faxai" in Japan immer noch ohne Strom. In Chiba südöstlich der Hauptstadt Tokio seien rund 78'700 Haushalte von der Stromversorgung abgeschnitten.

Boris Johnson hält Einigung bis zum EU-Gipfel für möglich
International

Boris Johnson hält Einigung bis zum EU-Gipfel für möglich

Im Brexit-Streit betont der britische Premierminister Boris Johnson die Chancen für einen neuen Deal mit der Europäischen Union. "Ich glaube leidenschaftlich, dass wir das schaffen können."

Hotelfachschule Luzern bildet neu Butler aus
Regional

Hotelfachschule Luzern bildet neu Butler aus

"Certified Butler SHL" heisst der neue Abschluss, den man an der Schweizerischen Hotelfachschule Luzern erlangen kann. In einem vierwöchigem Vollzeit-Programm werden junge Leute auf das Leben als professionelle Diener vorbereitet.

In der Schweiz herrscht kein Anspruch auf Unterricht zu Hause
Schweiz

In der Schweiz herrscht kein Anspruch auf Unterricht zu Hause

In der Schweiz herrscht kein verfassungsmässiger Anspruch auf das sogenannte Homeschooling. Selbst sehr restriktive kantonale Regelungen oder ein Verbot von häuslichem Privatunterricht sind gemäss Bundesgericht mit dem Schutz des Privat- und Familienlebens vereinbar.