Glückloses Lugano verliert und scheidet aus


Roman Spirig
Sport / 28.11.19 20:00

Der FC Lugano blieb auch bei seinem dritten Europa-League-Auftritt im St. Galler Exil glücklos. Eine 0:1-Niederlage gegen Kopenhagen in der 5. Runde besiegelte das vorzeitige Europacup-Aus der Tessiner.

Glückloses Lugano verliert und scheidet aus (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Glückloses Lugano verliert und scheidet aus (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)

Das Schicksal meint es mit dem FC Lugano in der Europa League einfach nicht gut. Auch im 5. Spiel dieser europäischen Kampagne zeigten sich die Tessiner mit ihrem Gegner auf Augenhöhe und blieben dafür doch unbelohnt. Dem Favorit aus Dänemark genügte in St. Gallen eine richtige Chance zum Sieg - und dem damit verbundenen Achtelfinal-Ticket. Lugano dagegen bleibt nach fünf Spielen auf zwei Punkten sitzen und hat keine Chance auf die K.o.-Phase mehr.

Nicolaj Thomsen, der lediglich aufgrund der Tatsache in Kopenhagens Startformation stand, dass die Dänen am Sonntag in der Meisterschaft zum Verfolgerduell gegen Bröndby laden, brachte nach 27 Minuten den ersten vehement vorgetragenen Angriff der Gäste per Flugkopfball im Tor unter. Das 0:1 hinterliess im Team von Maurizio Jacobacci sichtlich Spuren, da der Spielverlauf eher auf einen Treffer Luganos hatte schliessen lassen.

Verhinderte vor Thomsens Tor einzig die mangelnde Effizienz das erste Lugano-Tor im Exil in St. Gallen, erspielte sich danach auch das Heimteam kaum mehr Chancen. Einzig der Sekunden zuvor eingewechselte Miroslav Covilo verpasste in der 76. Minute den Ausgleich per Kopf knapp.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weiter Unwetter in Japan - Dutzende Todesopfer
International

Weiter Unwetter in Japan - Dutzende Todesopfer

In Japan sind bei schweren andauernden Unwettern mindestens 62 Menschen ums Leben gekommen.

Kambundji über Weltklasse Zürich:
Sport

Kambundji über Weltklasse Zürich: "Cool, die machen was"

Die WM-Dritte Mujinga Kambundji lanciert am Donnerstagabend bei den "Inspiration Games" von Weltklasse Zürich ihre Wettkampf-Saison.

Ringo Starr feiert 80. Geburtstag im Internet
International

Ringo Starr feiert 80. Geburtstag im Internet

Der frühere Beatle Ringo Starr hat seinen 80. Geburtstag mit einer Online-Party gefeiert. Für die Show liess der einstige Schlagzeuger der legendären britischen Band am Dienstag Aufnahmen von musikalischen Tributen prominenter Freunde einspielen.

Studie: Solar-Offensive könnte 14'000 neue Arbeitsplätze schaffen
Schweiz

Studie: Solar-Offensive könnte 14'000 neue Arbeitsplätze schaffen

Die Schweizerische Energie-Stiftung (SES) unterbreitet einen praktikablen Vorschlag, wie die durch die Corona-Krise gestiegene Arbeitslosigkeit etwas gesenkt werden könnte: Mit einer "beherzten Solar-Offensive" könnten 14'000 Arbeitsplätze geschaffen werden.