Gmür folgt auf Graber im IHZ-Vorstand


Redaktion (allgemein)
Regional / 03.06.20 11:39

CVP-Ständerätin Andrea Gmür-Schönenberger ist neu im Vorstand der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz (IHZ). Sie ersetzt ihren Vorgänger im Ständerat, Konrad Graber, der nach elf Jahren im Vorstand demissionierte.

Gmür folgt auf Graber im IHZ-Vorstand (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Gmür folgt auf Graber im IHZ-Vorstand (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Gmür sei mit grossmehrheitlicher Zustimmung als neues Mitglied in den Vorstand gewählt worden, teilte die IHZ am Mittwoch mit. Die Generalversammlung wurde wegen des Coronavirus auf schriftlichen Weg durchgeführt. 316 Stimmberechtigten gaben ihre Stimme ab.

Im Vorstand sind neben Gmür führende Unternehmerpersönlichkeiten der Zentralschweiz vertreten. Der Vorstand ist das geschäftsleitende und vollziehende Organ der IHZ. Die IHZ ist als privater Verein eine der insgesamt 18 Industrie- und Handelskammern in der Schweiz. Sie ist zuständig für die Kantone Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden und Nidwalden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Max Verstappen knapp vor Valtteri Bottas Schnellster
Sport

Max Verstappen knapp vor Valtteri Bottas Schnellster

Max Verstappen dreht am ersten Trainingstag für den Grand Prix der Steiermark die schnellste Runde. Der Niederländer führt das Klassement nach der zweiten Einheit knapp vor Valtteri Bottas an.

Stadtzürcher Sportlager in Fiesch ist wegen Corona abgesagt
Schweiz

Stadtzürcher Sportlager in Fiesch ist wegen Corona abgesagt

Das traditionelle Zürcher Sport-Ferienlager in Fiesch VS ist abgesagt. Grund dafür sind die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie und die damit verbundenen Sicherheitsauflagen.

Spitäler: Verschobene Eingriffe werden nachgeholt - aber nicht alle
Schweiz

Spitäler: Verschobene Eingriffe werden nachgeholt - aber nicht alle

Die St. Galler Regierung rechnet für alle Spitäler und Kliniken im Kanton bis Ende Jahr wegen entgangener Behandlungen mit Einnahmeausfällen in der Höhe von 66 Millionen Franken. Unter anderem werden nicht alle verschobenen Operationen nachgeholt.

Deltasegler bei Absturz am Walensee schwer verletzt
Schweiz

Deltasegler bei Absturz am Walensee schwer verletzt

Ein 38-jähriger Deltasegler ist am Dienstagabend beim einem Absturz in Weesen am Walensee schwer verletzt worden. Der Mann, der in Amden startete, war nach dem Unfall nicht ansprechbar.